ZU DEN KURSEN!

Unternehmensführung - Führungseffizienz

Kursangebot | Unternehmensführung | Führungseffizienz

Unternehmensführung

Führungseffizienz

Unter Führungseffizienz versteht man ein Erfolgsmaß, welches zu beurteilen versucht, wie erfolgreich sich Maßnahmen und Beiträge der einzelnen Führungsteilsystem, der darin enthaltenen Führungsperson, sowie deren Führungshandlungen in Hinblick auf die Zielerreichung erweisen. Ein wesentliches Problem der Führungseffizienz besteht jedoch darin, dass eine einzelne Beurteilung eines Teilsystems, aufgrund der starken Verflechtungen und gegenseitigen Abhängigkeiten der Teilsystem, schwierig ist. Jeder Bereich des Führungssystem erfüllt seinen Beitrag zur Zielerreichung, das Kernproblem ist daher: Wie gewichtet man die einzelnen Zielbeiträge?

Jede Entscheidung, sowie die sich daraus ergebenden Handlungen, sind in ihrer Zielwirkung von verschiedenen Indikatoren abhängig und müssen immer im jeweiligen Kontext betrachtet werden. 

Kontextbereiche sind:

  • Konjunktur,
  • Dynamik des Marktes,
  • Verhalten der Kunden,
  • Größe des Unternehmens,

Erfolgsindikatoren sind:

  • Gewinn,
  • Umsatz,
  • Marktanteile,
  • Kosten,
  • Rentabilität,
  • Effizienz,
Anschauungsbeispiel:

Beispiel

Ein Unternehmen beschließt mehrere Maßnahmen zur Erhöhung von Marktanteilen. Die Maßnahmen erweisen sich als Erfolg in Hinblick auf den Marktanteil und zusätzlich bewirken die Maßnahmen einen Anstieg der Kundenzufriedenheit. Es konnten somit zwei Unternehmensziele erfolgreich erreicht werden. Im gleichen Zeitraum bewirken die Maßnahmen aber auch, dass der Umsatz zurückgeht, da eine der Maßnahmen beinhaltet, dass den Kunden großzügige Rabatte gewährleistet werden. Dies wiederum bewirkt bei gleichbleibenden Unternehmenskosten einen Rückgang das Gewinns. 

Diese Beispiel soll Ihnen verdeutlichen, dass der Erfolg von Maßnahmen immer im Kontext und in Hinblick auf die Erfolgsindikatoren betrachtet werden sollten.