ZU DEN KURSEN!

Anorganische Chemie - Gesetz von Gay-Lussac

Kursangebot | Anorganische Chemie | Gesetz von Gay-Lussac

Anorganische Chemie

Gesetz von Gay-Lussac

Diese Gesetz besagt, dass das Volumen idealer Gase bei gleichbleibendem Druck ($p = const$) und gleichbleibender Stoffmenge ($n = const$) direkt proportional zur Temperatur ($T$) ist. Das bedeutet also, dass sich Gase bei der Erhöhung der Temperatur ausdehnen und bei Verringerung der Temperatur zusammenziehen.

Sind $p = const$ und $n = const$ so gilt:

Methode

$V \approx T$

mit $\frac{V}{T} = const$.

Für den Vergleich von zwei Volumina bzw. Temperaturen gilt:

Methode

$\frac{V_1}{V_2} = \frac{T_1}{T_2}$