ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Maschinenelemente 1
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse

Kerbwirkung unter dynamischer Beanspruchung

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Technische Mechanik 3: Dynamik:
 Am 06.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Dynamik) Gradlinige Bewegung eines Massenpunktes
- Dieses 60-minütige Gratis-Webinar behandelt die geradlinige Bewegung eines Massenpunktes.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Eine dynamische Beanspruchung zeichnet besonders aus, dass infolge der ständigen Spannungsumlagerung ein Bauteilversagen unter der maximalen Vergleichsspannung zu erwarten ist. In der Praxis hat sich aber häufig ein günstigeres Verhalten des Bauteils gezeigt. Die Ursache hierfür liegt darin, dass reale Konstruktionswerkstoffe nicht gänzlich homogen sind. Es entsteht ein blockweises Mikroverformen in den Kristallen, entsprechend des aufgebrachten Beanspruchungszustands. Durch das gegenseitige Abstützen der verformten Blöcke entsteht eine zusätzliche Steigerung der Festigkeit, welche  als Mikrostützwirkung bezeichnet wird. 

Merke

Das Dauerfestigkeitsverhalten ist bei einer dynamischen Beanspruchung günstiger als bei statischen Beanspruchungen erwartet.

Kerbwirkungszahl

Um weiter fortfahren zu können müssen wir nun eine neue Größe einführen, die Kerbwirkungszahl $\beta_k $. Diese hat die Definition:

Merke

Kerbwirkungszahl: $\beta_k = \frac{\sigma_{D glatte Probe}}{\sigma_{D gekerbte Probe}}$

Die Kerbwirkungszahl drückt also aus, wie sich das Werkstoffverhalten einer gekerbten Probe gegenüber einer glatten Probe verändert.

Methode

Die spezifischen Werte wurden in unzähligen Versuchen für viele Werkstoffe ermittelt und können in den meisten Fällen Tabellenbüchern entnommen werden. Sollten Sie kein Tabellenbuch zur Hand haben, so können Sie bei Kenntnis der notwendigen Spannungswerte mit der obigen Gleichung die Kerbwirkungszahl errechnen. Die Kerbwirkungszahl ist dimensionslos.

Die Kerwirkungszahl $\beta_k $ ist abhängig von:

  • Form,
  • Abmessung ($ t, \theta $),
  • Beanspruchungsart,

$ = \approx \alpha_k $

sowie

  • Werkstoff [größter Einflussfaktor]
  • Oberfläche
  • und Bauteilgröße.

Wie bei Darstellungen zur Formzahl gilt auch für die Kerbwirkungszahl:

$\beta_{k Zug} > \beta_{k Biegung} > \beta_{k Torsion} $

Sonderfall: Spröde Werkstoffe unter dynamischer Belastung

Liegt ein spröder Werkstoff vor, so wird das beschriebene Mikrogleiten erschwert, weshalb hier

Merke

Spröder Werkstoff $\beta_k \rightarrow \alpha_k $

gilt.

Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der Kerbempfindlichkeit der Werkstoffe.

Methode

Um ein Mikrogleiten dennoch zu begünstigen, werden hoch beanspruchte Bauteil in der Herstellung nicht durchgehärtet. Stattdessen belässt man unter einer gehärteten Oberfläche [$\rightarrow $ Verschleiß- und Druckfestigkeit] einen zähen Kern [$\rightarrow $ kleine Kerbempfindlichkeit, hohe Ausschlagfestigkeit]. 

Allgemein gilt für Konstruktionsstähle:

Zäher Stahl $\longrightarrow $ Kerbunempfindlichkeit $ \longrightarrow $ kleine Festigkeit.

Spröder Stahl $\longrightarrow $ Kerbempfindlichkeit $ \longrightarrow $ hohe Festigkeit.

Wegen der zahlreichen Einflüsse durch Form, Belastungsart, Werkstoff, etc. ist eine genaue Bestimmung von $\beta_k $ nur durch statistisch abgesicherte Versuche vorzunehmen. Möchte man die Kerbwirkungszahl $\beta_k $ aus der Formzahl $\alpha_k $ ermitteln, gibt es neben verschiedenen Theorien die Methode nach Bollenrath-Trost, die insbesondere bei der Berechnung von Wellen und Achsen erprobt ist. Auch hier können Sie die Werte einem Tabellenbuch entnehmen. 

Multiple-Choice
Wie wird die Kerbwirkungszahl formal richtig ausgedrückt?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Bild von Autor Jan Morthorst

Autor: Jan Morthorst

Dieses Dokument Kerbwirkung unter dynamischer Beanspruchung ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Maschinenelemente 1.

Jan Morthorst verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.
Vorstellung des Online-Kurses Maschinenelemente 1Maschinenelemente 1
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Maschinenelemente 1

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Kurs: Maschinenelemente 1
    • Einleitung zu Kurs: Maschinenelemente 1
  • Konstruktionseinflüsse
    • Einleitung zu Konstruktionseinflüsse
    • Marktanforderungen als Konstruktionseinfluss
    • Technische Anforderungen an Konstruktionen
    • Fertigungsbedingungen für Konstruktionen
    • Rechtliche Rahmenbedingungen für Konstruktionen
  • Berechnungsgrundlagen
    • Einleitung zu Berechnungsgrundlagen
    • Beanspruchungsanalyse
    • Grundbelastungsarten von Bauteilen
      • Einleitung zu Grundbelastungsarten von Bauteilen
      • Bestimmung der Zugkraft
        • Einleitung zu Bestimmung der Zugkraft
        • Spannungs-Dehnungs-Diagramm
        • Hooksche Gesetz
      • Bestimmung der Flächenpressung
      • Bestimmung und Berechnung der Biegung
      • Bestimmung und Berechnung der Normalspannungen bei Biegung
      • Bestimmung und Berechnung der Schubkraft bei Biegung
      • Bestimmung und Berechnung der Torsion
    • Zusammengesetzte Beanspruchungen
    • Hauptspannungszustände
    • Vergleichsspannungen
    • Hypothesen
      • Versagenshypothesen
      • Normalspannungshypothese
      • Schubspannungshypothese
      • Gestaltänderungenergieshypothese
      • Zusammenfassung und Anwendung
  • Beanspruchungsfälle und Werkstoffkennwerte
    • Einleitung zu Beanspruchungsfälle und Werkstoffkennwerte
    • Statische Beanspruchung
    • Dynamische Beanspruchung
    • Wöhler-Kurve und Smith-Diagramm
  • Kerbwirkung und konstruktive Gestaltung
    • Einleitung zu Kerbwirkung und konstruktive Gestaltung
    • Kerbwirkung unter statischer Beanspruchung
    • Kerbwirkung unter dynamischer Beanspruchung
    • Beispiel zur Berücksichtigung der Kerbwirkung
  • Verbindungen und Verbindungselemente
    • Einleitung zu Verbindungen und Verbindungselemente
    • Stoffschlüssige Verbindungen
      • Einleitung zu Stoffschlüssige Verbindungen
      • Schweißverbindungen
        • Einleitung zu Schweißverbindungen
        • Grundlagen des Festigkeitsnachweises einer Schweißverbindung
        • Einflussfaktoren einer Schweißnahtverbindung
        • Schweißnahtdicke und Schweißnahtlänge
        • Berechnung der Spannungen einer Schweißverbindung
        • Vergleichsspannung einer Schweißverbindung
        • Grenzspannung und Sicherheit einer Schweißverbindung
      • Lötverbindungen und Klebeverbindungen
        • Einleitung zu Lötverbindungen und Klebeverbindungen
        • Gemeinsame Richtlinien zur Gestaltung
        • Richtlinien zur Gestaltung von Klebeverbindungen
    • Formschlüssige Verbindungen
      • Einleitung zu Formschlüssige Verbindungen
      • Bolzen und Stifte
        • Einleitung zu Bolzen und Stifte
        • Eigenschaften einer Stiftverbindung
        • Eigenschaften einer Bolzenverbindung
        • Festigkeitsberechnung einer Bolzen- und Stiftverbindung
        • Spannungsbestimmung einer Bolzenverbindung
    • Formschlüssige Welle-Nabe-Verbindungen
      • Einleitung zu Formschlüssige Welle-Nabe-Verbindungen
      • Pass- und Gleitfedern
        • Einleitung zu Pass- und Gleitfedern
        • Festigkeitsberechnung einer Passfederverbindung
      • Profilwellenverbindungen
      • Mitnehmerverbindungen (axial),
      • Sicherungsringe, Splinte und Federstecker
    • Kraftschlüssige Verbindungen
      • Einleitung zu Kraftschlüssige Verbindungen
      • Reibschlüssige Verbindungen
        • Einleitung zu Reibschlüssige Verbindungen
        • Reibungsarten
        • Reibungszustände
        • Schmierstoffe
        • Werkstoffpaarungen
      • Pressverbindungen
        • Einleitung zu Pressverbindungen
        • Festigkeitsnachweise einer Pressverbindung
          • Einleitung zu Festigkeitsnachweise einer Pressverbindung
          • Grenzen durch Rutschen
          • Grenzen durch Werkstofffestigkeit
      • Spannelementverbindungen
        • Einleitung zu Spannelementverbindungen
        • Ringfeder-Spannelement
        • Druckhülse und Sternscheibe
      • Klemmverbindungen
      • Keilverbindungen
  • 72
  • 3
  • 100
  • 141
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Phillipp Grünewald

    Phillipp Grünewald

    "ingenieurkurse.de hat mir besonders bei den Mathe-Themen geholfen. Super Erklärungen!"
  • Martina Pfeiffer

    Martina Pfeiffer

    "Klasse für den Einstieg ins Ingenieurstudium."
  • Marcel Eberhardt

    Marcel Eberhardt

    "Ich mache mir dank euch keine Sorgen für die Prüfungen. Danke!"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen