ZU DEN KURSEN!

Maschinenelemente 1 - Rechtliche Rahmenbedingungen für Konstruktionen

Kursangebot | Maschinenelemente 1 | Rechtliche Rahmenbedingungen für Konstruktionen

Maschinenelemente 1

Rechtliche Rahmenbedingungen für Konstruktionen

Inhaltsverzeichnis

Als letzte Kategorie behandeln wir die rechtlichen Rahmenbedingungen wie Gesetze, Vorschriften, Richtlinien usw., die direkten Einfluss auf Konstruktionen haben.

Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise

 

Sicherheit

In Bezug auf die Sicherheit können drei Perspektiven betrachtet werden:

  • Die Sicherheit des Personals bei der Herstellung des Produktes muss zu jedem Zeitpunkt garantiert werden. 
  • Die Sicherheit des Endnutzers des Produkts nach der Herstellung muss auch zu jedem Zeitpunkt garantiert werden. 
  • Die Sicherheit des Produkts im Betrieb. So darf ein nach Konstruktionen gefertigtes Maschinenteil im Betrieb nicht ausfallen oder versagen. 

Verträge

Noch bevor die Konstrukteure oder technischen Zeichner mit dem Konstruktionsentwurf eines Bauteils beginnen, wurden meist im Vorfeld (vorläufige) Verträge zwischen dem Kunden und dem Hersteller geschlossen. Je nach Umfang und Detaillierungsgrad der Verträge, können sie einen gewichtigen Einfluss auf die spätere Konstruktion haben. 

Beispiel

Hier klicken zum AusklappenWenn in einem Vertrag vereinbart ist, dass das Produkt auf Kundenwunsch hin zwei Haltegriffe haben soll, der Konstrukteur diese aber als irrelevant erachtet, wird das Produkt trotzdem am Ende des Konstruierens zwei Haltegriffe aufweisen müssen. 

Umweltschutz

Früher fast gänzlich missachtet, spielt der Umweltschutz in der heutigen Industrie eine sehr bedeutende, wenn auch nicht immer geliebte Rolle. Bezogen auf industrielle Abläufe und Produkte nimmt der Umweltschutz Einfluss auf die Auswahl umweltverträglicher Einsatzstoffe und Betriebsstoffe, sämtliche Maßnahmen zur Herstellung des Produkts sowie die umweltverträgliche Entsorgung des Produktes und dessen prozessbedingte der Nebenprodukte.

Beispiel

Hier klicken zum AusklappenIn alten Kühlschränken wurden häufig Fluorchlorkohlenwasserstoffe (FCKW) als Kühlmittel eingesetzt. Mittlerweile sind diese jedoch aufgrund ihrer klimaschädlichen Auswirkungen europaweit verboten.