Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
ZU DEN KURSEN!

Baustatik 2 - Annahmen der Stabwerktheorie

Kursangebot | Baustatik 2 | Annahmen der Stabwerktheorie

Baustatik 2

Annahmen der Stabwerktheorie

In diesem Kurs betrachten wir Tragwerke, die sich aus Stäben zusammensetzen. Bei den späteren Berechnungsverfahren werden die folgenden Annahmen getroffen:

  • Die Stäbe werden als eindimensional angesehen und durch die Stabachse als Verbindungslinie
    der Querschnittsschwerpunkte ersetzt.

  • Es treten keine dynamischen Effekte auf, d.h. alle Einwirkungen sind zeitlich unveränderlich.

  • Alle Tragwerksverformungen werden gemäß der Theorie 1. Ordnung als vernachlässigbar klein angenommen. 

  • Die Querschnitte bleiben bei Biegebeanspruchung gemäß der Normalenhypothese von Bernoulli eben , d.h. Schubverformungen werden vernachlässigt. 

  • Es wird das Hookesche-Gesetz verwendet.


In den nachfolgenden drei Abschnitten zeigen wir die Theorie 1.Ordnung, die Normalenhypothese von Bernoulli sowie das Hookesche Gesetz auf.