ZU DEN KURSEN!

Anorganische Chemie - Atomaufbau und Elementarteilchen

Kursangebot | Anorganische Chemie | Atomaufbau und Elementarteilchen

Anorganische Chemie

Atomaufbau und Elementarteilchen

Der Atomaufbau ermöglicht eine genaue Identifizierung eines Atoms und eine Abgrenzung zu anderen Atomen. Dabei besteht ein Atom immer aus einem Atomkern und einer ihn umgebenden Atomhülle.

Atommodell (Illustration)
Atommodell (Illustration)

Atommodell nach Rutherford:

Atommodell nach Rutherford
Atommodell nach Rutherford

Innerhalb des Atomkerns befinden sich Neutronen $ n $ und Protonen $ p^{+} $, die man unter dem Begriff Nukleonen zusammenfasst.

In der Atomhülle kreisen die Elektronen $ e^{-} $ auf Ihren Bahnen.

Sowohl Neutronen, Protonen, als auch Elektronen bezeichnet man als Elementarteilchen mit folgendem Zusatz:

Elektronen $\rightarrow $ negative Elementarteilchen.

Protonen $\rightarrow$ positive Elementarteilchen.

Neutronen $\rightarrow $ ladungsfreie, bzw. neutrale, Elementarteilchen.

Atommodell
Atommodell

Merke

Hier klicken zum Ausklappen Die Atome selbst sind neutral, weshalb auch immer die Anzahl der Elektronen in der Atomhülle der Anzahl der Protonen im Kern entsprechen muss. $\rightarrow \sum e^{-} = \sum p^{+} $

Massenangaben eines Atoms

  • Die Masse eines Protons beträgt $ 1,673 \cdot 10^{-27} kg $
  • Die Masse eines Neutrons beträgt $ 1,675 \cdot 10^{-27} kg $
  • Die Masse eines Elektrons beträgt lediglich $ 9,709 \cdot 10^{-31} kg $

Merke

Hier klicken zum Ausklappen Damit ist die Elektronenmasse um das 1720 fache kleiner als die Protonenmasse, weshalb die Elektronenmasse nicht selten in Berechnungen vernachlässigt wird.