ZU DEN KURSEN!

Höhere Mathematik 1: Analysis und Lineare Algebra - Eigenvektoren

Kursangebot | Höhere Mathematik 1: Analysis und Lineare Algebra | Eigenvektoren

Höhere Mathematik 1: Analysis und Lineare Algebra

Eigenvektoren

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich:
Komplettpaket für Ingenieurstudenten


3018 Lerntexte mit den besten Erklärungen

444 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

4846 Übungen zum Trainieren der Inhalte

7346 informative und einprägsame Abbildungen

Im diesem Kurstext zeigen wir dir die Berechnung der Eigenvektoren zu verschiedenen Eigenwerten.

Der zu dem Eigenwert $\lambda$ gehörende Eigenvektor $\vec{x}$ ist die Lösung der Gleichung

$(A - \lambda E)\vec{x} = 0$, wobei $\vec{x} \neq \vec{0}$ gilt.

 

Anwendungsbeispiel

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Gegeben sei die Matrix aus dem vorherigen Beispiel $A = \begin{pmatrix} 3 & 0 \\ -4 & 5 \end{pmatrix}$ mit den Eigenwerten $\lambda_1 = 5, \lambda_2 = 3$. Berechne die zugehörigen Eigenvektoren zu $\lambda_1$ und $\lambda_2$!

Berechnung des 1. Eigenvektors

Aus $\lambda_1 = 5$ folgt:

$(A - 5 E)\vec{x} = 0$

$= \begin{pmatrix} 3 & 0 \\ -4 & 5 \end{pmatrix} - 5 \cdot \begin{pmatrix} 1 & 0 \\ 0 & 1 \end{pmatrix}$

$= \begin{pmatrix} 3 - 5 & 0 \\ -4 & 5 - 5 \end{pmatrix}$

Ergebnis mit dem $\vec{x}$ multiplizieren und gleich Null setzen:

$= \begin{pmatrix} -2 & 0 \\ -4 & 0 \end{pmatrix} \begin{pmatrix} x_1 \\ x_2 \end{pmatrix} = 0$

$= \begin{pmatrix} -2x_1 + 0x_2 \\ -4x_1 + 0x_2 \end{pmatrix} = \begin{pmatrix} 0 \\ 0 \end{pmatrix}$

D. h. es ist folgendes Gleichungssystem zu lösen:

$-2x_1 + 0x_2 = 0$   $\rightarrow x_1 =0$

$-4x_1 + 0x_2 = 0$   $\rightarrow x_1 =0$

Es gilt schonmal $x_1 = 0$. Da $\vec{x} \neq \vec{0}$, muss $x_2$ einen Wert ungleich Null annehmen. Wir setzen $x_2 = 1$. So ist z.B. der Vektor  $\vec{x} = \begin{pmatrix} 0 \\ 1 \end{pmatrix}$  eine Lösung des Problems, denn:

$\begin{pmatrix} -2 & 0 \\ -4 & 0 \end{pmatrix} \begin{pmatrix} 0 \\ 1 \end{pmatrix} \; $ ergibt $ \; \begin{pmatrix} 0 \\ 0 \end{pmatrix} $

Berechnung des 2. Eigenvektors

$\lambda_2 = 3$:

$(A - 3 E)\vec{x} = 0$:

$= \begin{pmatrix} 3 & 0 \\ -4 & 5 \end{pmatrix} - 3 \cdot \begin{pmatrix} 1 & 0 \\ 0 & 1 \end{pmatrix}$

$= \begin{pmatrix} 3 - 3 & 0 \\ -4 & 5 - 3 \end{pmatrix}$

Ergebnis mit dem $\vec{x}$ multiplizieren und gleich Null setzen:

$= \begin{pmatrix} 0 & 0 \\ -4 & 2 \end{pmatrix} \begin{pmatrix} x_1 \\ x_2 \end{pmatrix} = 0$

$= \begin{pmatrix} 0x_1 + 0x_2 \\ -4x_1 + 2x_2 \end{pmatrix} = \begin{pmatrix} 0 \\ 0 \end{pmatrix}$

D. h. es ist folgendes Gleichungssystem zu lösen:

$0x_1 + 0x_2 = 0$  

$-4x_1 + 2x_2 = 0$  $\rightarrow x_1 = \frac{1}{2} x_2$

Da hier wieder ein Vektor $\neq 0$ resultieren muss, kann keines der beiden Werte Null werden. Denn für $x_1 = 0$ müsste $x_2$ ebenfalls gleich null sein, damit der obige Zusammenhang gegeben ist. Also setzen wir $x_1 = 1$. Das bedeutet, $x_2$ muss den Wert 2 annehmen. 

Da $\vec{x} \neq \vec{0}$, ist z.B. der Vektor $x = \begin{pmatrix} 1 \\ 2 \end{pmatrix}$  ist eine Lösung des Problems, denn:

$\begin{pmatrix} 0 & 0 \\ -4 & 2 \end{pmatrix} \begin{pmatrix} 1 \\ 2 \end{pmatrix} \;$ ergibt $\; \begin{pmatrix} 0 \\ 0 \end{pmatrix}$

Video: Eigenvektoren