ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Maschinenelemente 2
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse

Lagerungsarten

WebinarTerminankündigung:
 Am 21.02.2017 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Verbindungsarten
- In diesem 60-minütigen Gratis-Webinar wird gezeigt welche Verbindungsarten existieren und worin sich diese voneinander unterscheiden.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Sowohl Gleitlager als auch Wälzlager lassen radial und axial lagern. In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen den Unterschied zwischen Loslagern (einwertig) und Festlagern (zweiwertig) aufzeigen. 

Loslager

Ein Loslager hat eine Wertigkeit von 1, dh. es können Kräfte in eine Richtung übertragen werden. Die nächste Abbildung stellt dies dar:

Einwertige Lager
Einwertige Lager

In der linken Abbildung sehen Sie eine gelagerte Welle. Die Kraft $ F $ lässt sich hier senkrecht zur Längsachse der Welle übertragen. Eine Kraftübertragung parallel zur Längsachse der Welle ist hier nicht möglich, da sie in diese Richtung verschieblich ist.

In der rechten Abbildung haben wir den umgekehrten Fall. Hier ist die Welle so gelagert, dass eine Übertragung der Kraft $ F $ nur längs zur Querschnittachse möglich ist, da sie parallel zur Querschnittachse verschieblich ist.  

Methode

Anstelle von Loslagern spricht man häufig auch von einwertigen Lagern.

Festlager

Ein Festlager hat hingegen eine Wertigkeit von 2, hier können Kräfte in zwei Richtungen übertragen werden. Auch soll Ihnen eine Abbildung das Prinzip verdeutlichen:

Zweiwertige Lager
Zweiwertige Lager

Die linke Bauart begrenzt die Welle, sowohl quer als auch längs zur Bauteilachse, wodurch sowohl horizontale als auch vertikale Kräfte übertragen werden können. In der rechten Abbildung ist es die Welle selbst, die durch ihre Konstruktion, neben der Übertragung von Kräften vertikal zur Querschnittachse, eine Übertragung von horizontalen Kräften ermöglicht. 

Methode

Anstelle von Festlagern spricht man häufig auch von zweiwertigen Lagern.

Kombination aus Los- und Festlager

In vielen Konstruktionen verwendet man eine Kombination von Los- und Festlagern.

Beispiel

Möchte man beispielsweise eine Welle abstützen, nutzt man eine Kombination aus beiden Lagerarten.  

Die nächste Abbildung stellt diesen Fall vor.

Lagerkombination
Lagerkombination

Wie Sie sehen ist die Welle rechts einwertig gelagert und am linken Ende zweiwertig gelagert. 

Merke

Vielleicht mögen Sie sich nun fragen: Weshalb baut man nicht direkt zwei Festlager ein? - Die Antwort fiele Ihnen ein, sobald Sie mit der Berechung der Kräfte und Belastungen beginnen würden. Aus der Technischen Mechanik dürfte Ihnen der Ausdruck Statische Bestimmheit bekannt sein. Eine Loslager-Festlager-Kombination besitzt eine statische Bestimmheit, denn Ihnen stehen drei Gleichungen für 3 Unbekannte Größen (Lagerkräfte) zur Verfügung. Bei einer Festlager-Festlager-Kombination würden Ihnen die drei Gleichungen nicht mehr genügen um 4 unbekannte Größen (Lagerkräfte) zu berechnen. Im letzten Fall spricht man von einer statischen Überbestimmheit. Gleiches gilt übrigens auch für eine Festlager-Loslager-Loslager-Kombination. 

Beispiel

Die Kombination aus Los- und Festlager finden Sie fast immer in Elektromotoren.
Multiple-Choice
Worauf sollte beim Einbau von unterschiedlichen Lagern immer geachtet werden?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Vorstellung des Online-Kurses Maschinenelemente 2Maschinenelemente 2
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Maschinenelemente 2

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Kurs: Maschinenelemente 2
    • Einleitung zu Kurs: Maschinenelemente 2
  • Rückblick: Maschinenelemente 1
    • Einleitung zu Rückblick: Maschinenelemente 1
  • Schraubenverbindungen
    • Einleitung zu Schraubenverbindungen
    • Schraubenarten und Gewindearten
      • Einleitung zu Schraubenarten und Gewindearten
      • Schraubenarten
      • Gewindearten
    • Grundgleichungen
    • Nachgiebigkeitsberechnung
      • Einleitung zu Nachgiebigkeitsberechnung
      • Nachgiebigkeit des Schraubenkopfes und des eingeschraubten Gewindeteils
      • Nachgiebigkeit der verspannten Teile
    • Kraft- und Verformungsverhältnisse
      • Einleitung zu Kraft- und Verformungsverhältnisse
      • Montagezustand
        • Visualisierung und Verspannungsschaubild im Montagezustand
        • Anzugmoment und Reibungswert im Montagezustand
        • Visualisierung der Reibungswerte im Montagezustand
        • Drehmomenterzeugung im Montagezustand
      • Betriebszustand
        • Visualisierung und Verspannungsschaubild im Betriebszustand
        • Verhältniszahl im Betriebszustand
        • Gesamtbelastung bei statischer und dynamischer Betriebskraft
    • Krafteinleitungskennzahl
    • Setzkraftverlust als Vorspannverlust
    • Tragfähigkeitsnachweis
      • Einleitung zu Tragfähigkeitsnachweis
      • Werkstoffauswahl und Spannungsquerschnitt einer Schraube
      • Spannungsberechnung einer Schraubenverbindung
      • Tragfähigkeit und Flächenpressung einer Schraubenverbindung
      • Berechnungsablauf
      • Sicherungsmaßnahmen für einer Schraubenverbindung
  • Elastische Verbindungselemente
    • Einleitung zu Elastische Verbindungselemente
    • Eigenschaften
    • Elastisches Verhalten von Federn
      • Einleitung zu Elastisches Verhalten von Federn
      • Federung und Arbeitsvermögen
      • Federsysteme
        • Einleitung zu Federsysteme
        • Kombination mehrerer Federn
      • Metallfedern
        • Einleitung zu Metallfedern
        • Biegebeanspruchung von Federn
          • Einleitung zu Biegebeanspruchung von Federn
          • Tellerfedern
          • Konstruktionshinweise für Tellerfedern
        • Torsionsbeanspruchung von Federn
        • Schraubendruck- und Schraubenzugfedern
        • Werkstoffauswahl
  • Antriebselemente
    • Einleitung zu Antriebselemente
  • Wellen und Achsen
    • Einleitung zu Wellen und Achsen
    • Tragfähigkeitsnachweis
    • Formänderung bei dynamischem Verhalten
    • Werkstoffe für Wellen und Achsen
  • Lager
    • Einleitung zu Lager
    • Reibungsarten
    • Lagerungsarten
    • Problemfall Reibung
  • Gleitlager
    • Einleitung zu Gleitlager
    • Reibungszustände
    • Betriebsverhalten eines Radialgleitlagers
    • Betriebszustand und Höhe des Schmierspalts
    • Lagerverlustleistung und Übergangsdrehzahl
    • Betriebstemperatur und Kühlung
    • Schmiermittel
  • Wälzlager
    • Einleitung zu Wälzlager
    • Wälzlagerbauarten
      • Einleitung zu Wälzlagerbauarten
      • Radiallager
      • Axiallager
    • Lagerberechnung
      • Einleitung zu Lagerberechnung
      • Elastische Verformung und Flächenpressung
        • Einleitung zu Elastische Verformung und Flächenpressung
        • Hertzsche Gleichungen
      • Praktische Berechnung
        • Einleitung zu Praktische Berechnung
        • Statische Beanspruchung
        • Dynamische Beanspruchung
    • Lagerstellengestaltung
  • 66
  • 10
  • 89
  • 126
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Phillipp Grünewald

    Phillipp Grünewald

    "ingenieurkurse.de hat mir besonders bei den Mathe-Themen geholfen. Super Erklärungen!"
  • Martina Pfeiffer

    Martina Pfeiffer

    "Klasse für den Einstieg ins Ingenieurstudium."
  • Marcel Eberhardt

    Marcel Eberhardt

    "Ich mache mir dank euch keine Sorgen für die Prüfungen. Danke!"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen