ZU DEN KURSEN!

Physik - Theoretische Physik: Mechanik und Wärmelehre

Kursangebot | Physik | Theoretische Physik: Mechanik und Wärmelehre

Physik

Theoretische Physik: Mechanik und Wärmelehre

Innerhalb der Physik beschäftigt man sich mit den Vorgängen in der Natur und ihrer mathematischen Beschreibung. Ziel ist es durch das Verständnis der physikalischen Zusammenhänge Ereignisse vorhersagbar zu machen.

Einige Menschen, die sich dieser Wissenschaft besonders verschrieben haben, siehst du auf dem nächsten Bild. Viele Modelle und Einheiten aus der Physik und anderen Wissenschaften tragen ihre Namen, wie beispielsweise die Heisenberg'sche Unschärferelation oder das Pauli-Prinzip. Gleiches gilt für das Gedankenexperiment Schrödingers Katze von Erwin Schrödinger erstmals in der Sitcom The Big Bang Theory auch den nicht Physik-Interessierten nahegebracht. 

Einige der bedeutendsten Physiker des 20. Jahrhunderts auf einem Foto
Einige der bedeutendsten Physiker des 20. Jahrhunderts auf einem Foto

Merke

Hier klicken zum Ausklappen Die Physik ist entstanden, damit die Menschen Naturerscheinungen besser verstehen und voraussagen können. In der Experimentalphysik werden die Naturgesetze durch Beobachtung und Erfahrungen gewonnen, in der theoretischen Physik durch mathematische Modelle und Logik.

Die Experimentalphysik und theoretische Physik ergänzen sich, indem

  • die Experimentalphysik die Hypothesen der theoretischen Physik bestätigt und
  • die theoretische Physik die Beobachtungen der Experimentalphysik nutzt um diese mathematisch abzubilden.
Albert Einstein, theoretischer Physiker und Nobelpreisträger
Albert Einstein, theoretischer Physiker und Nobelpreisträger