ZU DEN KURSEN!

Unternehmensführung - Management aus funktionaler Sicht

Kursangebot | Unternehmensführung | Management aus funktionaler Sicht

Unternehmensführung

Management aus funktionaler Sicht

Zuerst behandeln wir die Unternehmensführung aus funktionaler Sicht

Da die meisten Konzepte für die Entwicklung der Unternehmensführung aus den USA stammen, gibt es auch hier einen englischen Ausdruck: Managerial functions approach. 

Beispiel

Aber was genau hat es mit dieser Bezeichnung auf sich?

Merke

In der funktionalen Sichtweise umfasst die Unternehmensführung alle Tätigkeiten von Führungspersonen, die mit der Schaffung und dem Einsatz von Prozessen und Funktionen zur Optimierung des Leistungsprozesses zusammenhängen. 
Unternehmensbereiche

Dabei tangiert die Unternehmensführung alle Bereiche eines Unternehmens.

Beispiel

Eine Führungskraft aus der Verwaltung ist im gleichem Umfang der Unternehmensführung verpflichtet, wie Führungskräfte aus anderen Abteilungen.

Abteilungen in denen Unternehmensführung ausgeübt wird:

  • Personalabteilung,
  • Finanzabteilung,
  • Abteilung zur Koordinierung des Produktabsatzes,
  • Abteilung zut Koordinierung der Güterbeschaffung,
  • Marketingabteilung, 
  • Forschungs- und Entwicklungsabteilung
  • etc.
Personal

In jeder dieser Abteilungen haben die Führungskräfte die Aufgaben:

  • Die an sie gestellten Aufgaben zu Erfüllen,
  • die an die Angestellten delegierten Aufgaben zu Überwachen und deren Umsetzung zu gewährleisten.  

Merke

Kann eine dieser Aufgaben nicht ausreichend bewerkstelligt werden, so ist die Unternehmensführung auch nur unzureichend. 

Beispiel

Abteilung Marketing: Der Leiter der Marketingabteilung erhält von der Untermehmensleitung die Aufgabe für ein gerade zur Marktreife gebrachtes Produkt ein Werbekonzept für Printmedien zu erstellen. Topmotiviert trommelt der Leiter sein Team zusammen, verteilt Aufgaben und legt Fristigkeiten fest. Nach Ablauf der Bearbeitungszeit ist ein neues Meeting angesetzt in dem sich herausstellt, dass die herausgearbeiteten Ideen nicht umsetzbar sind. 

Wer trägt nun die Verantwortung an diesem Dilemma? - Eindeutig der Leiter der Marketingabteilung.

Aber Warum? - Obwohl er, die an ihn gestellten Aufgaben [Mitarbeitern eine Werbekonzepterstellung übertragen] in erster Linie erfüllt, hat der Leiter anscheinend nicht auf die Überwachung des Prozessfortschritts geachtet. 

Bei der Suche nach dem Grund für eine fehlerhafte Umsetzung der Zielvorgaben zeigen sich weitere Bereiche in denen eine Führungskraft und damit die Unternehmensführung gefragt ist:

  • Organisation der Mitarbeiter,
  • Informationsweitergabe an die Mitarbeiter,
  • Kommunikation mit und unter den Mitarbeitern,
  • Motivation der Mitarbeiter und
  • Koordination der Mitarbeiter.

Merke

Wenn bereits einer dieser Bereiche nicht funktioniert, so ist es wahrscheinlich, dass am Ende nicht das gewünschte Unternehmensergebnis erzielt wird. 
Externe Faktoren

Die Unternehmensführung trägt nicht allein die Verantwortung für interne Prozesse und Mitarbeitern, sondern muss auch auf Prozesse und Personen außerhalb des Unternehmens eingehen. 

Beispiel

Gerade die externen Faktoren wie beispielsweise Rohstoffbeschaffung, Steuern, Gesetzesänderungen oder Absatzprobleme, können die Unternehmensführung oft vor große Probleme stellen. 

In einem der kommenden Kurstexte werden wir nochmal detaillierter auf externe Faktoren eingehen.