ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Werkstofftechnik 1
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse
Werkstoffprüfung > Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung:

Wirbelstromverfahren

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Thermodynamik:
 Am 13.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Thermodynamik) Innere Energie, Wärme, Arbeit
- Innerhalb dieses 60-minütigen Webinares wird der 1. Hauptsatz der Thermodynamik für geschlossene Systeme behandelt und auf die innere Energie, Wärme und Arbeit eingegangen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Mit dem Wirbelstromverfahren können Werkstofffehler an oder in der Nähe der Oberfläche von Metallen erfasst werden. Sogar mehrschichtige Bauteile können durch dieses Verfahren auf Fehler überprüft werden. Das Verfahren ist, wie die bereits vorher genannten Verfahren, zerstörungsfrei und erfasst auch für das Auge unsichtbare Fehler. Zudem hat dieses Prüfverfahren den Vorteil, dass es sowohl berührungsfrei als auch unter hohen Geschwindigkeiten [> 110 km/h] eingesetzt werden kann. 

Physikalischer Hintergrund des Verfahrens

Hauptinstrument des Verfahrens ist eine Spule, durch die Wechselstrom fließt. Diese Prüfspule erzeugt infolgedessen ein Magnetfeld. Dieses Magnetfeld verursacht in entsprechender Nähe zu einem metallischen Werkstoff/Bauteil einen Wirbelstromfluss. Das Ausmaß dieses Wirbelstromflusses hängt wiederum von der Geometrie und der elektrischen Leitfähigkeit des Werkstoffs ab. Befinden sich an oder nahe unterhalb der Oberfläche Werkstofffehler, so führt dies zu einer Änderung des Wirbelstromflusses. 

Da der Wirbelstromfluss selbst ein Magnetfeld erzeugt, welches das Magnetfeld der Prüfspule beeinflusst, kommt es zu Änderungen der Impedanz [Wechselstromwiderstand] der Spule. Diese Änderungen können von mit der Spule in verbundenen Messgeräten erfasst werden. Durch die Messbarkeit dieser Änderungen der Amplitude des Wechselstroms ist es möglich auch Werkstofffehler, wie Risse, zu erfassen.

Wirbelstromverfahren
Wirbelstromverfahren

Prüfvorgang

Hierzu wird entweder die Prüfspule entlang des Werkstoffes oder umgekehrt bewegt. Erreicht die Prüfspule einen fehlerhaften Bereich kommt es zur einer Änderung der Impedanz. Dies kann anschließend mit Hilfe der Messgeräte erfasst werden. 

Prüfergebnisse

Obwohl dieses Verfahren schnell, wirtschaftlich sowie kontaktfrei ist und zudem selbst kleinste Fehler in metallischen Werkstoffen/Bauteilen ausfindig machen kann, lässt sie keine Rückschlüsse zu deren Beschaffenheit zu. Ferner wird im Vergleich zu anderen zerstörungsfreien Prüfmethoden ein fehlerfreies Vergleichsstück identischer Geometrie benötigt um die Prüfspule justieren zu können. 

Wichtig

Mit dem Wirbelstromverfahren schließt das Kapitel der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung ab. Im nächsten Kapitel werden Verfahren der mechanischen Werkstoffprüfung behandelt.
Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.
Das Wirbelstromverfahren erlaubt auch die Überprüfung von mehrschichtigen Bauteilen auf Fehler. Richtig/Falsch?:
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Bild von Autor Jan Morthorst

Autor: Jan Morthorst

Dieses Dokument Wirbelstromverfahren ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Werkstofftechnik 1.

Jan Morthorst verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.
Vorstellung des Online-Kurses Werkstofftechnik 1Werkstofftechnik 1
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Werkstofftechnik 1

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Kurs: Werkstofftechnik 1
    • Einleitung zu Kurs: Werkstofftechnik 1
  • Einführung in die Werkstofftechnik
    • Begriff der Werkstofftechnik
    • Werkstoffhauptgruppen
      • Einleitung zu Werkstoffhauptgruppen
      • Metalle
      • Keramik
      • Polymere
      • Verbundwerkstoffe
      • Halbleiter
    • Gitterstrukturen
    • Gefüge und Schliffbild
    • Werkstoffeigenschaften
    • Werkstoffauswahl
  • Werkstoffprüfung
    • Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung
      • Einleitung zu Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung
      • Ultraschallverfahren
        • Einleitung zu Ultraschallverfahren
        • Durchschallungsverfahren
        • Impuls-Echo-Verfahren
        • Bild- und Rekonstruktionsverfahren
        • Laufzeitverfahren
        • Schallemissionsverfahren
      • Eindringverfahren
      • Wirbelstromverfahren
    • Mechanische Werkstoffprüfung
      • Zugversuch
        • Einleitung zu Zugversuch
        • Spannungs-Dehnungs-Diagramm
        • Hookesches Gesetz
        • Brucharten
      • Härteprüfung
        • Einleitung zu Härteprüfung
        • Brinell
        • Vickers
        • Rockwell
      • Kriech- oder Zeitstandversuch
      • Kerbschlagbiegeversuche
      • Risszähigkeitsversuche
  • Metallographie
    • Grundbegriffe
    • Aufbau der Elektronenhülle
      • Einleitung zu Aufbau der Elektronenhülle
      • Quantentheorie
    • Periodensystem der Elemente
    • Atomare Bindungen
      • Einleitung zu Atomare Bindungen
      • Ionenbindungen
        • Eigenschaft und Koordinationszahl einer Ionenbindung
      • Kovalente Bindungen
        • Eigenschaft und Koordinationszahl einer kovalenten Bindung
      • Metallbindungen
        • Eigenschaft, Koordinationszahl und Verformungsvermögen von Metallbindungen
      • Sekundäre Bindungen
        • Wasserstoffbrückenbindung
        • Van der Waals'sche Bindung
  • Aufbau fester Phasen
    • Grundlagen
    • Kristallsysteme
      • Kubische Gitter
      • Tetragonale Gitter
      • Orthorhombische Gitter
      • Monokline Gitter
      • Trikline Gitter
      • Hexagonale Gitter
      • Zusammenfassung der Bravais-Gitter nach Pearson
      • Gittereigenschaften
        • Bestimmung von Gitterrichtungen
        • Miller'sche Indizes, Bestimmung von Gitterebenen
        • Sonderfall: Richtungen und Ebenen im hexagonalen Gitter
        • Gitterstörungen
          • Einleitung zu Gitterstörungen
          • Nulldimensionale Gitterstörungen
          • Eindimensionale Gitterstörungen
          • Zweidimensionale Gitterstörungen
          • Dreidimensionale Gitterstörungen
  • Mechanische Eigenschaften
    • Verformung
      • Einleitung zu Verformung
      • Reversible Verformung
      • Irreversible Verformung
      • Bruch
        • Einleitung zu Bruch
        • Spaltbruch
        • Scherbruch
        • Dauerbruch
    • Festigkeitssteigerung
      • Einleitung zu Festigkeitssteigerung
      • Reduzierung der Versetzungsdichte
      • Erzeugung kleinster Korngrößen
      • Teilcheneinlagerung
        • Einleitung zu Teilcheneinlagerung
        • Schneiden von Teilchen
        • Schneiden von Teilchen unter Paarbildung
        • Orowan-Mechanismus
  • Aufbau mehrphasiger Stoffe
    • Mischphasen
    • Phasengemische
    • Heterogene Gleichgewichte
    • Metastabile Gleichgewichte
    • Phasendiagramme
  • Wärmebehandlung
    • Diffusion
      • Einleitung zu Diffusion
      • Diffusion bei chemisch homogenen und inhomogenen Systemen
      • Mechanismen für einen Platzwechsel
    • Martensitische Umwandlung
    • Rückbildung der Festkörperstruktur
      • Einleitung zu Rückbildung der Festkörperstruktur
      • Kristallerholung
      • Rekristallisation
      • Kornwachstum
  • 85
  • 4
  • 202
  • 95
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Werkstofftechnik 1

    Ein Kursnutzer am 23.07.2016:
    "Top"

  • Gute Bewertung für Werkstofftechnik 1

    Ein Kursnutzer am 19.02.2016:
    "Für mich alle relevanten Themen enthalten. Danke!"

  • Gute Bewertung für Werkstofftechnik 1

    Ein Kursnutzer am 02.02.2016:
    "Es ist alles soweit gut bis jetzt."

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen