ZU DEN KURSEN!

Baustatik 1 - Kräftezerlegung

Kursangebot | Baustatik 1 | Kräftezerlegung

Baustatik 1

Kräftezerlegung

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich:
ingenieurkurse.de Flatrate


2035 Lerntexte mit den besten Erklärungen

314 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3205 Übungen zum Trainieren der Inhalte

5007 informative und einprägsame Abbildungen

Häufig sind nicht nur Kräfte gegeben, welche in Richtung der Achsen zeigen, sondern auch Kräfte die in der Ebene bzw. im Raum wirken. Damit diese Kräfte innerhalb der Gleichgewichtsbedingungen berücksichtigt werden können, müssen sie in Richtung der Achsen zerlegt werden.

Warum muss eine Kraft zerlegt werden?

Wir betrachtet hierfür ein Tragwerk, welches durch äußere Kräfte belastet wird:

Kräftezerlegung: Tragwerk mit äußeren Kräften
Tragwerk mit äußeren Kräften

 

Damit das Tragwerk ruht müssen sich alle äußeren Kräfte im Gleichgewicht befinden, d.h. die Summe aller Kräfte muss gleich Null sein. Es darf also keine Bewegung in $x$- und $y$-Richtung sowie keine Drehung in der $x,y$-Ebene auftreten. 

Zur Berechnung des Gleichgewichts in eine Richtung dürfen nur die Kräfte berücksichtigt werden, deren Wirkungslinien genau in diese Richtung wirken. Betrachten wir also das obige Tragwerk so haben wir die Kraft $F_1$ in $x$-Richtung gegeben und die Kraft $F_2$, welche sowohl in $x$- als auch in $y$-Richtung wirkt. Wollen wir nun das Gleichgewicht des Tragwerks in $x$-Richtung prüfen, so dürfen wir nur Kräfte berücksichtigen deren Wirkungslinien mit der $x$-Richtung zusammenfallen. Genau so verhält es sich mit der Gleichgewichtsbedingung in $y$-Richtung. Alle Kräfte deren Wirkungslinien also nicht mit der $y$- oder $x$-Achse zusammenfallen müssen zunächst in diese Richtungen zerlegt werden, damit sie innerhalb der Gleichgewichtsbedingungen berücksichtigt werden können.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Eine Kraft die in der $x,y$-Ebene wirkt belastet den Körper sowohl in $x$- als auch in $y$-Richtung.


Das nachfolgende Video zeigt, wie die Kräftezerlegung von einer Kraft vorgenommen wird:

Video: Kräftezerlegung

   

Kräftezerlegung

Die nachfolgende Grafik zeigt nochmals auf, wie eine Kraft in ihre Kraftkomponenten in Richtung der Achsen zerlegt wird:

Zerlegung einer Kraft in ihre Komponenten
Kräftezerlegung

 

Die Kraft $F$ soll in ihre $x$- und $y$-Komponenten zerlegt werden. Hierzu bedient man sich des Kosinus und Sinus. Grafisch führt man mit den Komponenten die Vektoraddition durch. Die Resultierende der Vektoraddition entspricht dabei genau der Kraft $F$. Es resultiert ein rechtwinkliges Dreieck in wechem die $x$-Komponente $F_x$ die Ankathete und die $y$-Komponente $F_y$ die Gegenkathete darstellt. Die Kraft $F$ ist die Hypotenuse. Mittels der Trigonometrie am rechtwinkligen Dreieck können die Komponenten dann berechnet werden, indem die obigen Gleichungen nach diesen aufgelöst werden:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

$F_x = F \cdot \cos(\alpha)$

$F_y = F \cdot \sin(\alpha)$

 

Wann ihr Kosinus und Sinus benutzt ohne jedes mal ein grafische Vektoraddition durchführen zu müssen könnt ihr euch wie folgt merken:

Expertentipp

Hier klicken zum Ausklappen

Die Kraftkomponente, die im Koordinatensystem an dem Winkel liegt, ist die Ankathete und wird mit dem Kosinus berechnet. Die Kraftkomponente auf der anderen Achse wird dann mit dem Sinus berechnet.

Beispiel: Kräftezerlegung

Bestimmung der unbekannten Kräfte mittels Gleichgewichtsbedingungen, Zerlegung einer Kraft in ihre Komponenten
Beispiel: Kräftezerlegung

 

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Gegeben sei der obige Träger, welcher durch die zwei äußeren Kräfte $F_1 = 15 N$ und $F_2 = 32 N$ belastet wird. Die Kraft $F_2$ weist einen Winkel von $\alpha = 50°$ zur Horizontalen auf. Bestimme die unbekannten Kräfte $A$, $B_x$ und $B_y$ mittels der Gleichgewichtsbedingungen.

Bevor die Gleichgewichtsbedingungen angewendet werden können um die unbekannten Kräfte zu berechnen, muss als erstes die Kräftezerlegung für alle nicht in Richtung der $x$- und $y$-Achse zeigenden Kräfte durchgeführt werden. Demnach muss die Kraft $F_2$ in ihre $x$- und $y$-Komponente zerlegt werden.

Kräftezerlegung

Zerlegung einer Kraft in ihre Komponenten
Zerlegung einer Kraft in ihre Komponenten

 

Die Kraft $F_2$ wird mit dem Anfangspunkt in den Koordinatenursprung gelegt. Der Winkel ist in der Aufgabenstellung zur Horizontalen gegeben. Die $x$-Achse ist horizontal und damit ist der Winkel zur $x$-Achse gegeben. Die Kraftkomponente $F_x$ liegt am Winkel und ist demnach die Ankathete. Diese wird mittels Kosinus berechnet:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

$F_{2x} = F_2 \cdot \cos(\alpha) = 32 N \cdot \cos(50°) = 20,57 N$

$F_{2y} = F_2 \cdot \sin(\alpha) = 32 N \cdot \sin(50°) = 24,51 N$

 

Eintragen der Kraftkomponenten:

Kräftezerlegung, Komponenten
Einzeichnung der Komponenten

 

Nachdem die Kräftezerlegung durchgeführt wurde, können als nächstes die unbekannten Kräfte mittels Gleichgewichtsbedingungen berechnet werden.

Gleichgewichtsbedingung in x-Richtung:

$\sum F_x = 0 :  -F_1 + F_{2x} + A - B_x = 0$   (1)

Aus der Gleichgewichtsbedingung in $x$-Richtung kann keine unbekannte Kraft berechnet werden, weil $A$ und $B_x$ unbekannt sind.

Gleichgewichtsbedingung in y-Richtung:

$\sum F_y = 0 : -F_{2y} + B_v = 0$  (2)

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

$B_v = F_{2y}= 24,51 N$

 

Momentengleichgewichtsbedingung um B:

$\sum M_i^B = 0: -A \cdot 2m + F_1 \cdot 1,5 m + F_{2y} \cdot 2m = 0$

Die Kraftkomponenten $F_{2x}$ fällt aus der Berechnung heraus, weil die Wirkungslinie der Kraft den Bezugspunkt B bereits schneidet.

$A =  \frac{F_1 \cdot 1,5 m + F_{2y} \cdot 2m }{2m} = \frac{15 N \cdot 1,5 m + 24,51 N \cdot 2m }{2m} $

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

$A = 35,76 N$


Nachdem $A$ aus der Momentengleichgewichtsbedingung im Punkt $A$ bestimmt wurde, kann als nächstes aus der Gleichgewichtsbedingungen in $x$-Richtung die Kraft $B_x$ bestimmt werden:

$-F_1 + F_{2x} + A - B_x = 0$

$B_x = -F_1 + F_{2x} + A = -15 N + 20,57 N + 35,76 N $

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

$B_x = 41,33 N$