ZU DEN KURSEN!

Anorganische Chemie - Redox-Chemie

Kursangebot | Anorganische Chemie | Redox-Chemie

Anorganische Chemie

Redox-Chemie

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich:
ingenieurkurse.de Flatrate


2036 Lerntexte mit den besten Erklärungen

333 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3225 Übungen zum Trainieren der Inhalte

5050 informative und einprägsame Abbildungen

Die Redox-Chemie beruht auf dem Donator-Akzeptor-Prinzip. Diese Prinzip ist uns bereits bei der Säure-Base-Chemie begegnet.
Jedoch steht in der Redox-Chemie das Elektron $ e^- $ im Fokus und nicht wie in der Säure-Base-Chemie das Proton $ H^+ $.

Merke

Hier klicken zum AusklappenRedoxprozesse beinhalten immer einen Elektronentransfer/-übergang

Der Begriff "Redox-Chemie" beinhaltet bereits im Namen die Abkürzung für die chemischen Vorgänge in diesem Bereich:  Reduktion und Oxidation. Demnach geht mit jedem Elektronentransfer auch eine Reduktion und Oxidation einher.

Merke

Hier klicken zum AusklappenDie wichtigsten Prozesse in Organismen und Ökosystemen sind mit Redoxreaktionen und Säure-
Basereaktionen verbunden, z.B. Photosynthese und Atmung.

Versuchsvideo: Fehlingesche Lösung

Video: Redox-Chemie

 Zu der gelinde erwärmten, tiefblauen Mischung aus sogenannter Fehlingscher Lösung A und Fehlingscher Lösung B, die zweiwertiges Kupfer in Form von Kupfertartrat $ CuC_4H_4O_6$ enthält, wird Traubenzucker (Glucose) $ C_6H_{12}O_6$ gegeben. Da Glucose reduzierende Eigenschaften besitzt, wird das zweiwertige Kupfer zu einwertigem reduziert, welches von den Tartrationen nicht mehr komplexiert werden kann. Dadurch entsteht ein orange-roter Niederschlag von Kupfer(I)-Oxid $ Cu_2I$.