ZU DEN KURSEN!

Fertigungslehre - Hauptgruppen der Fertigungslehre

Kursangebot | Fertigungslehre | Hauptgruppen der Fertigungslehre

Fertigungslehre

Hauptgruppen der Fertigungslehre

Hauptgruppe 1

In dieser Hauptgruppe sind alle Verfahren enthalten, die ein Zusammenhalt von Materialteilchen schaffen. Das Urformen ist das Erzeugen eines festen Körpers aus einem formlosen Stoff. Dies umfasst grob gesagt alle Gießverfahren, Press- und Sinterverfahren, sowie neuere Methoden des 3D-Druckens.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen Die englische Bezeichnung ist Primary shaping.

Hauptgruppe 2

In dieser Hauptgruppe sind alle Verfahren erfasst, bei denen zwar eine Formänderung auftritt aber der Zusammenhalt von Materialteilchen bestehen bleibt. Das Umformen kennzeichnet, dass die Form eines festen Körpers durch eine plastische Änderung verschieden von der Ursprungsform ist.

In dieser Gruppe finden sich Verfahren wie das Warm- und Kaltumformen, das Tiefziehen, das Biegen, sowie das Schmieden und das Strangpressen.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen Im Englischen bezeichnet man diese Gruppe mit dem Ausdruck Forming.

Hauptgruppe 3

In dieser Hauptgruppe sind alle Verfahren erfasst, bei denen eine Formänderung auftritt, der Zusammenhalt von Materialteilchen jedoch reduziert wird. Beim Trennen wird die Form des festen Körpers reduziert oder lokal getrennt. Das Endprodukt ist dabei gänzlich im Ausgangsprodukt enthalten. Wir unterscheiden in der Hauptgruppe 3 zwei Untergruppen, nämlich das Zerteilen mit Schneid- oder Brechwerkzeug und das Zerspanen mit Werkzeugen wie Bohrern, Hobeln oder Fräsen.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen Die englische Bezeichnung für diese Gruppe ist Separating.

Hauptgruppe 4

Hier fasst man alle Verfahren zusammen, bei denen eine Formänderung durch Vermehrung des Zusammenhalts durch Fügen erfolgt. Beim Fügen werden zwei oder eine Vielzahl von Werkstücken fester Form in Verbindung gebracht. Des weiteren umfasst diese Gruppe Verfahren bei denen die Verbindung beispielsweise durch Schweißen, Löten, Nieten oder Verschraubung erfolgt.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen Im Englischen nennt man diese Gruppe Assembling work.

Hauptgruppe 5

Auch in dieser Gruppe sind Verfahren eingeordnet, bei denen eine Formänderung auftritt und der Zusammenhalt erhöht wird, jedoch erfolgt dies hier durch das Aufbringen einer Schicht aus einem formlosen Stoff auf das Produkt. Das Beschichten ist nur dann erfolgreich, wenn die Schicht dauerhaft mit dem Produkt in fester Verbindung steht. Dabei kommen Verfahren wie das Lackieren, Galvanisieren oder das Emaillieren zum Einsatz.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen Die englische Bezeichnung für diese Gruppe ist Coating.

Hauptgruppe 6

Diese Gruppe umfasst alle Verfahren bei denen die Stoffeigenschaften des Produkts nachhaltig geändert werden. Bei der Stoffeigenschaftenänderung ist dem fertigen Produkt eine Umlagerung, Aussonderung oder Einbringung von Materialteilchen auf mikroskopischer Ebene vorausgegangen. Die bekanntesten Verfahren sind das Nitrieren und das Entkohlen. Im ersten Fall werden dem Produkt Stoffteilchen hinzugefügt und im zweiten Fall werden Stoffteilchen entfernt.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen Der englische Ausdruck für diese Gruppe ist Change of material properties.

Im Rahmen dieses Kurses werden wir hauptsächlich auf die Hauptgruppen 1-2 eingehen und die anderen Hauptgruppen werden in diesem Kurs ausschließlich am Rande thematisieren. Im Online-Kurs Fertigungslehre 2/B werden wir uns den anderen Hauptgruppen zuwenden.