ZU DEN KURSEN!

Fertigungslehre - Streckziehen

Kursangebot | Fertigungslehre | Streckziehen

Fertigungslehre

Streckziehen

Das Streckziehen ist ein Verfahren, bei dem ein fest eingespanntes Werkstück (meist Bleche) über einen starren Stempel gezogen und somit geformt wird. Während der Umformung verringert sich die Blechdicke und im Gegensatz zum Tiefziehen kann das Blech aufgrund der Klemmung nicht nachfließen. Die beiden häufigsten Streckziehverfahren sind das einfache Streckziehen und das Tangentialstreckziehen.
Beide Verfahren werden in der nachfolgenden Abbildung schematisch dargestellt:

Streckziehen
Streckziehen

Beim einfachen Streckziehen ist das Blech in einer drehbar gelagerten Spannzange eingespannt und die Zugbelastung erfolgt ausschließlich über den Stempel.

Beim Tangentialstreckziehen erfolgt die Umformung in zwei Schritten. Zunächst wird das Blech bis in den plastischen Bereich direkt gestreckt und dann anschließend für die Formgebung derart an das Formzeug gelegt, sodass eine Relativbewegung zwischen Werkzeug und Werkstück weitestgehend vermieden wird.