ZU DEN KURSEN!

Fertigungslehre - Verfahrensstufe 3: Putzen des Rohguss

Kursangebot | Fertigungslehre | Verfahrensstufe 3: Putzen des Rohguss

Fertigungslehre

Verfahrensstufe 3: Putzen des Rohguss

Nachdem wir nun ein frisch entformtes Gussstück vorliegen haben, folgt mit dem Putzen der nächste Fertigungsschritt. Das Putzen ist ein sehr arbeitsintensiver und gleichzeitig kostenintensiver Prozess, da Putzarbeiten in den meisten Fällen nicht gänzlich von Maschinen durchgeführt werden können.

Der notwendige Aufwand beim Putzen hängt immer von der Anzahl und der Lage der Anschnitte, Kerne, Formstoffe und weiteren Faktoren ab. Auch kommen für die Putzarbeiten unterschiedliche Maschinen und Verfahren zum Einsatz.

Hierzu zählen beispielsweise:

  • Schleifscheiben: Abschleifen der Bruchfläche des Anschnittquerschnitts

  • Schleuderstrahlputzmaschine: Bestrahlen mit Gusskies oder Drahtkorn aus unterschiedlichen Winkeln zum Entfernen von Formstoffresten.

  • Peenen: Spezielles Strahlen, Festigkeitsstrahlen zur Erhöhung der Oberflächenfestigkeit und Dauerfestigkeit.

Weitere Verfahren die im Zusammenhang mit dem Putzen stehen sind:

  • Sägen,

  • Brennen,

  • Abbrechen,

  • Abschlagen,

  • Drehen,

  • Abdrücken