ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Analysis und Lineare Algebra
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse

Einführung in die Mengenlehre

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Thermodynamik:
 Am 13.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Thermodynamik) Innere Energie, Wärme, Arbeit
- Innerhalb dieses 60-minütigen Webinares wird der 1. Hauptsatz der Thermodynamik für geschlossene Systeme behandelt und auf die innere Energie, Wärme und Arbeit eingegangen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Merke

Eine Menge ist eine Zusammenfassung von unterscheidbaren Elementen unserer Anschauung oder unseres Denkens zu einem Ganzen.

So beschrieb im Jahre 1895 der deutsche Mathematiker Georg Cantor (1845-1918) die primäre Eigenschaft einer Menge. 

Als Menge wird eine Ansammlung von Elementen bezeichnet. Mengen werden in der Regel mit Großbuchstaben mit einem zusätzlichen Strich dargestellt (z.B. $\mathbb{A}, \mathbb{B}, \mathbb{X},..$). Die Elemente einer Menge werden durch die Mengenklammern { und } eingeschlossen.

Merke

Man schreibt: $x \in \mathbb{A}$ wenn $x$ ein Element von Menge $\mathbb{A}$ darstellt und $x \not\in \mathbb{A}$, wenn $x$ kein Element von $\mathbb{A}$ darstellt. 

Betrachtet man z.B. die Menge $\mathbb{M} = \{1,2,3,4 \}$, so ist $2 \in \mathbb{M}$, wohingegen $5 \not\in \mathbb{M}$ ist. 

Zahlenmengen

Es existieren unterschiedliche Zahlenmengen, welche im Folgenden aufgeführt werden sollen:

  • $\mathbb{N}$ ist die Menge der natürlichen Zahlen. $\mathbb{N} = \{1,2,3,4,5,6,.. \}$. Die natürlichen Zahlen sind alle nicht negativen ganzen Zahlen. Wenn die Null hinzugezählt werden soll, so schreibt man: $\mathbb{N}_0 = \{0,1,2,3,4,5,6,.. \}$.

  • $\mathbb{Z}$ ist die Menge der ganzen Zahlen. Diese beinhalten neben den natürlichen Zahlen noch die negativen ganzen Zahlen. $\mathbb{Z} = \{..., -4,-3,-2,-1,0,1,2,3,4,...\}$.

  • $\mathbb{Q}$ ist die Menge der rationalen Zahlen. Die rationalen Zahlen sind definiert als die Menge der ganzen Zahlen sowie alle Brüche $\frac{p}{q}$, für die gilt $p, q \in \mathbb{Z}$ und $q \neq 0$.

  • $\mathbb{R}$ ist die Menge aller reellen Zahlen. Die reellen Zahlen sind definiert als die Menge der rationalen Zahlen plus die Menge der nichtrationalen Zahlen , wie z.B. $\sqrt{5}$ oder $\pi$. 

Es besteht die Möglichkeit eine Zahlenmenge durch ein zusätzlich hochgestelltes $+$ oder $-$ zu versehen. Wird ein $+$ an eine Zahlenmenge angefügt, so bedeutet dies, dass alle Zahlen der Menge größer als Null sind, wird ein $-$ angefügt, so bedeutet dies, dass alle Zahlen der Menge kleiner als Null sind. Soll die Null ebenfalls berücksichtigt werden, so muss diese nach unten gestellt an die Menge angefügt werden.

Beispiel

$\mathbb{Z}_0^+$ ist die Menge aller ganzen positiven Zahlen mit Berücksichtigung der Null. Dies entspricht auch gleichzeitig der Menge aller natürlichen Zahlen plus Null: $\mathbb{N}_0$.

Der Menge aller natürlichen Zahlen kann natürlich kein $^-$ angefügt werden, weil diese nur aus positiven Zahlen besteht.

Für $\mathbb{R}^-$ werden alle reellen Zahlen kleiner als Null berücksichtigt, wohingegen für $\mathbb{R}^+_0$ alle reellen Zahlen größer gleich Null berücksichtigt werden.

Aussagen und Aussageformen

Aussagen können entweder wahr $w$ oder falsch $f$ sein. Es existieren auch Aussagen, die nicht klar bestimmt sind, also die weder wahr noch falsch sind.

Beispiel

Das 2-fache einer Zahl ist kleiner als 20. Wird für die Zahl $x = 5$ eingesetzt, so ist diese Aussage wahr, denn $2 \cdot 5 < 20$. Wird hingegen für diese Zahl $x = 15$ eingesetzt, so ist diese Aussage falsch, denn $2 \cdot 15 > 20$.

Die gerade beschriebene Formulierung: Das 2-fache einer Zahl ist kleiner als 20 stellt eine Aussageform dar. Die Aussageform ist also eine Formulierung, welche eine unbekannte Variable enthält. Wird für diese Variable ein Wert eingesetzt, so entsteht eine Aussage, die entweder wahr oder falsch ist. Die Werte, die für diese unbekannte Variable eingesetzt werden, werden einer Grundmenge $\mathbb{G}$ entnommen. Ist nichts anderes gegeben, so wird die Grundmenge immer mit $\mathbb{R}$ angenommen.

In der Mathematik sind typische Aussageformen Gleichungen mit einer oder mehreren Unbekannten. Setzt man für die Unbekannte(n) bestimmte Werte ein, so entsteht eine Aussage, die entweder wahr oder falsch ist.

Beispiel

Die Gleichung $2x = 4x + 16$ ist wahr für:

$x = -8$:   $-16 = -16$

Sie ist hingegen falsch für z.B.

$x = 5$:  $10 = 36$

Es sind nur diejenigen Zahlen von Interesse, die aus der Aussageform (Gleichung) eine wahre Aussage machen, denn diese Zahlen lösen die Gleichung und sind damit Elemente der Lösungsmenge. 

Merke

Im Weiteren werden die Mengen mit einfachen Großbuchstaben $\{A, B, ... \}$ dargestellt.

Angabe von Eigenschaften bei Mengen

Die häufigste Beschreibung einer Menge $A$ geschieht durch die Angabe einer Eigenschaft $E$, die genau allen Elementen von $A$ zukommt. Man schreibt:

Gut zu wissen

$A = \{x; x \; \text{hat die Eigenschaft } \; E \}$

Zum Beispiel: $A = \{x; x \; \text{ ist eine ganze Zahl} \; \}$ also ''die Menge aller  $x$  für die gilt: $x$ ist eine ganze Zahl, ist wiederum genau die Menge $A$.

Für die obige Aussageform wäre also $x = 1$ eine wahre Aussage und damit Lösungsmenge der Menge $A = \{1 \}$. Alle ganzen Zahlen $\mathbb{Z}$ sind demnach Lösungsmenge von $A = \{\mathbb{Z} \}$. 

Beispiel

Alle Elemente der Menge $A$ sollen die Eigenschaft  besitzen eine Ballsportart zu sein ($E$ = Ballsportart). Fußball, Handball, Basketball besitzen diese Eigenschaft, sind damit $\in A$. Weitsprung, Skilanglauf und Schwimmen hingegen sind zwar Sportarten, gehören aber nicht zu den Ballsportarten und damit $\not\in A$.

Unterscheidung von Mengen

1. Eine Menge $A$ die keine Elemente enthält heißt leer, enthält sie mindestens ein Element heißt sie nicht leer.

Beispiel

$A = \{x \in \mathbb{R} | x^2 + 5 = 0 \}$. Kein Element $x$  kann die Eigenschaft erfüllen, dass die Gleichung den Wert  $0$  annimmt, deshalb ist die Menge $A$  leer.

$A = \{x \in \mathbb{R} | x^2 - 16 = 0 \}$. Die Elemente $x = 4$ und $x = -4$ können die Eigenschaft erfüllen, dass die Gleichung den Wert $0$ annimmt. Diese Menge ist demnach nicht leer $A = \{-4,4 \}$.


2. Eine Menge $A$ die endlich viele oder überhaupt keine Elemente enthält heißt endlich, ansonsten heißt sie unendlich

Beispiel

$A = \{ x \in \mathbb{N} | x + 3 < 10\}$. Es dürfen nur alle natürlichen Zahlen betrachtet werden, also ist die Menge $A = \{1,2,3,4,5,6 \}$. Die Menge ist endlich.

$A = \{ x \in \mathbb{N} | x + 3 > 10\}$. Auch hier dürfen nur alle natürlichen Zahlen betrachtet werden, allerdings ist die Menge $A$ hier unendlich, weil für $8 < x < \infty$ die Gleichung erfüllt ist.  


3. Eine unendliche Menge $A$ dessen Elemente sich als unendliche Folge durchnummerieren lassen heißt abzählbar unendlich. Jede nicht abzählbar unendliche Menge heißt überabzählbar unendlich

Beispiel

$A = \{x \in \mathbb{R} | 0 \le x \le 1\}$ heißt überabzählbar unendlich. Hier werden alle reellen Zahlen zwischen 0 und 1 betrachtet. 

$A = \{ x \in \mathbb{N} | x + 3 > 10\}$ heißt hingegen abzählbar unendlich, da hier die Zahlen zwar bis unendlich gehen, aber durchnummeriert werden können: $A = \{8,9,10,11,..., \infty\}$ .


4. Eine Menge $A$ und eine Menge $B$ die keine gemeinsamen Elemente besitzen heißen disjunkte Mengen

Beispiel

$ A = \{5, 6, 7\}$ und $B = \{ 8, 9, 10\}$ heißen disjunkt. 


4. Eine Menge $A$ und eine Menge $B$ die identische Elemente besitzen heißen äquivalente Mengen

Beispiel

$ A = \{5, 6, 7\}$ und $B = \{ 5, 6, 7\}$ heißen äquivalent.
Multiple-Choice
A = {x $\in \mathbb{N}$ | x + 5 = 0}
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Bild von Autor Jessica Scholz

Autor: Jessica Scholz

Dieses Dokument Einführung in die Mengenlehre ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Analysis und Lineare Algebra.

Jessica Scholz verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.
Vorstellung des Online-Kurses Höhere Mathematik 1: Analysis und Lineare AlgebraHöhere Mathematik 1: Analysis und Lineare Algebra
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Analysis und Lineare Algebra

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Kurs: Höhere Mathematik 1
    • Einleitung zu Kurs: Höhere Mathematik 1
  • Grundlagen: Mengenlehre und Reelle Zahlen
    • Einleitung zu Grundlagen: Mengenlehre und Reelle Zahlen
    • Mengenlehre
      • Einführung in die Mengenlehre
      • Teilmengen
      • Mengenoperationen
        • Vereinigung von Mengen
        • Durchschnitt von Mengen
        • Differenz von Mengen
        • Komplementärmenge
        • Produktmengen
        • Übungsbeispiele zur Mengenlehre
      • Rechenregel für Mengen
        • Kommutativgesetz
        • Assoziativgesetz
        • Distributivgesetz
        • Regel von de Morgan
    • Reelle Zahlen
      • Einleitung zu Reelle Zahlen
      • Bezeichnung reeller Zahlen
      • Ungleichungen
        • Einleitung zu Ungleichungen
        • Beispiele: Betragsungleichungen, Bruchungleichungen
      • Intervalle
      • Schranken (Supremum, Infimum)
      • Beträge
      • Vollständige Induktion
        • Einleitung zu Vollständige Induktion
        • Beispiele: Vollständige Induktion
      • Fakultät und Binomialkoeffizienten
    • Anwendungsbeispiele: Mengenlehre und reelle Zahlen
  • Vektorrechnung
    • Einführung in die Vektorrechnung
      • Einleitung zu Einführung in die Vektorrechnung
      • Addition von Vektoren
      • Subtraktion von Vektoren
      • Skalieren von Vektoren
      • Einheitsvektor, Länge von Vektoren
      • Dreiecksungleichung
    • Das Skalarprodukt
      • Skalarprodukt und Winkel
      • Zerlegung von Vektoren
      • Rechengesetze: Skalarprodukt
    • Das Vektorprodukt
    • Das Spatprodukt
    • Übungsaufgaben zur Vektorrechnung
  • Komplexe Zahlen
    • Definition von komplexen Zahlen
    • Grundrechenarten der komplexen Zahlen
    • Polarkoordinaten
    • Nullstellen von Polynomen
      • Einleitung zu Nullstellen von Polynomen
      • Fundamentalsatz der Algebra
      • pq-Formel
  • Elementare Funktionen
    • Rationale Funktion
      • Einleitung zu Rationale Funktion
      • Ganz rationale Funktionen
        • Einleitung zu Ganz rationale Funktionen
        • Nullstellen ganzrationaler Funktionen
        • Grenzwerte ganzrationaler Funktionen
      • Gebrochen rationale Funktionen
        • Einleitung zu Gebrochen rationale Funktionen
        • Nullstellen, Definitionslücken, Polstellen
        • Hebbare Definitionslücke
        • Asymptoten
        • Grenzwerte gebrochen rationaler Funktionen
        • Echt / unecht gebrochen rationale Funktion
    • Nicht rationale Funktionen
      • Einleitung zu Nicht rationale Funktionen
      • Wurzelfunktionen
      • Exponentialfunktionen
        • Die e-Funktion
        • Die allgemeine Exponentialfunktion
      • Logarithmusfunktion
      • Trigonometrische Funktion
        • Einleitung zu Trigonometrische Funktion
        • Symmetrieeigenschaften der trigonomterischen Funktionen
        • Beziehungen der trigonometrischen Funktionen
        • Rechenoperatoren für trigonomterische Funktionen
          • Einleitung zu Rechenoperatoren für trigonomterische Funktionen
          • Additionstheoreme von trigonometrische Funktionen
          • Summen und Differenzen trigonometrischer Terme
      • Hyperbelfunktionen
    • Grenzwert von Funktionen
    • Stetigkeit einer Funktion
  • Differentialrechnung
    • Ableitungen
      • Einleitung zu Ableitungen
      • Ableitungen erster Ordnung
      • Ableitungen höherer Ordnung
    • Wendepunkte
    • Extremwerte
    • Ableitungsregeln
    • Ableitung der Elementaren Funktionen
    • Mittelwertsätze
    • Monotone Funktionen
    • Konkave und konvexe Funktionen
      • Einleitung zu Konkave und konvexe Funktionen
      • Nachweis Konkavität und Konvexität auf direktem Weg
      • Nachweis Konkavität und Konvexität durch Differentation
    • Regel von de l' Hospital
    • Näherungsverfahren zur Nullstellenberechnung nach Newton
  • Integralrechnung
    • Unbestimmte Integrale
      • Einleitung zu Unbestimmte Integrale
      • Rechenregeln für unbestimmte Integrale
      • Integration durch Substitution bei unbestimmten Integralen
      • Partielle Integration bei unbestimmten Integralen
      • Partialbruchzerlegung (rationale Zahlen) bei unbestimmten Integralen
      • Integration nicht-rationaler Zahlen bei unbestimmten Integralen
    • Bestimmte Integrale
      • Einleitung zu Bestimmte Integrale
      • Hauptsatz der Differential - und Integralrechnung
      • Integration durch Substitution bei bestimmten Integralen
      • Partielle Integration bei bestimmten Integralen
    • Uneigentliche Integrale
      • Einleitung zu Uneigentliche Integrale
      • Uneigentliche Integrale Typ 1
      • Uneigentliche Integrale Typ 2
  • Lineare Algebra
    • Einleitung zu Lineare Algebra
    • Matrizen
      • Einleitung zu Matrizen
      • Addition und Subtraktion von Matrizen
      • Multiplikation mit Zahlenwerten bei Matrizen
      • Rechenregeln für Matrizen
    • Matrizenmultiplikation
    • Invertierbare Matrix
    • Gauß Eliminationsverfahren
    • Rang einer Matrix
    • Determinanten
      • Einleitung zu Determinanten
      • Laplacescher Entwicklungssatz
      • Cramersche Regel
    • Eigenwerte und Eigenvektoren
      • Eigenwerte
      • Eigenvektoren
      • Diagonalmatrix
      • Diagonalisierbarkeit
        • Einleitung zu Diagonalisierbarkeit
        • Beispiel 1: Diagonalisierbarkeit
        • Beispiel 2: Diagonalisierbarkeit
  • 112
  • 23
  • 199
  • 81
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 29.11.2016:
    "zufrieden "

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 27.11.2016:
    "sehr guter einstieg"

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 11.11.2016:
    "Es macht spass hier zu lernen"

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 29.09.2016:
    "ALLES SUBBA"

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 29.08.2016:
    "einfach und trotzdem genau erklärt "

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 10.07.2016:
    "alles super bisher"

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 24.05.2016:
    "Das was ich bis jetzt erlernen konnte hat mir ganz gut gefallen!!"

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 17.04.2016:
    "weiter so :D"

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 29.03.2016:
    "Gute Erklärungen, einfach verständlich."

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 13.12.2015:
    "gute Erklärungen"

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 29.10.2015:
    "Sehr schön gegliedert und optimiert auf das Wichtigste. Dankeschön"

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 09.12.2014:
    "Waaaaaaaaaaaaaaaaaaahnsinn einfach nur sein Geld wert :D Nur 25€ für solch einen Kurs würden auch reichen ;) wir sind schließlich Studenten und noch keine Akademiker ;-D aber auf jedenfall TOP Immer, wenn ich in der Uni sitze und nichts verstehe und dann an diesen Kurs hier denke, komme ich mir in der Uni richtig dumm vor :-D mir fehlen einfach die Worte Note 1 reicht garnicht :)"

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 13.10.2014:
    "Kurz und kapp,werden die Inhalte (wesentliche und wichtige) verständlich erklärt. "

  • Gute Bewertung für Analysis und Lineare Algebra

    Ein Kursnutzer am 22.08.2014:
    "Hätte ich das nur während dem Abi damals gewusst :D Ich war damals aber auch faul, sehr gut das man hier an den Basics anfängt und Schritt für Schriit nochmal alles erklärt bekommt =)))"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen