ZU DEN KURSEN!

Maschinenelemente 1 - Kraftschlüssige Verbindungen

Kursangebot | Maschinenelemente 1 | Kraftschlüssige Verbindungen

Maschinenelemente 1

Kraftschlüssige Verbindungen

Inhaltsverzeichnis

Im Gegensatz zu anderen Verbindungsarten wird bei kraftschlüssigen Verbindungen während der gesamten Betriebsdauer ein Kraftfeld aufgebaut, das eine Kraftübertragung ermöglicht. Das Kraftfeld selbst besteht aus zwei potentiellen Energiespeichern mit entgegengesetzter Entladerichtung. 

Im Bereich der Verbindungstechnik werden ausschließlich Reibungskräfte für die Kraftübertragung eingesetzt. Daher spricht der Maschinenbauer in den meisten Fällen auch von einer reibschlüssigen Verbindung anstelle von einer kraftschlüssigen Verbindung. 

Eine Reibschlüssige Verbindung besitzt sowohl vor als auch Nachteile gegenüber anderen Verbindungsarten. Einige sind nachfolgenden aufgelistet:

Vorteile:

  • Eine reibschlüssige Verbindung ist in der Regel lösbar.
  • Eine reibschlüssige Verbindung ist dynamisch belastbar. 
  • Bei einer reibschlüssigen Verbindung tritt kein Spiel auf. 

Nachteile

  • Die Qualität der Übertragung ist von der Reibung abhängig.
  • Es werden hohe Vorspannungen benötigt.
  • Es treten Mikrobewegungen auf, die zu Reibkorrosion führen können. 

Trotz der vorliegenden Nachteile, werden im Alltag viele Verbindungen nach dem Reibschlussprinzip hergestellt.