ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Methodische Produktentwicklung
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse

Function Analysis System Technique, FAST-Diagramm

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Technische Mechanik 3: Dynamik:
 Am 06.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Dynamik) Gradlinige Bewegung eines Massenpunktes
- Dieses 60-minütige Gratis-Webinar behandelt die geradlinige Bewegung eines Massenpunktes.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Der Sinn eines FAST-Diagramms besteht darin Einzelziele des Projektes bestimmen zu können. Dabei können auch Voraussetzungen aus dem Umfeld des Produkts miteinfließen. Im Gegensatz zum Funktionsbaum liegt beim FAST-Diagramm eine prozessorientierte Strukturierung der Funktionen vor. Das bedeutet:

Merke

Das FAST-Diagramm strukturiert den Ablauf der Funktionsausführung eines Produkts.

Man formuliert hierfür verschiedene Funktionen, die nachfolgend aufgeführt sind:

Übergeordnete Funktion

Die übergeordnete Funktion wird ganz links im Diagramm abgebildet und beschreibt das primäre funktionale Ziel des Produkts. Diese Funktion kann nicht mehr in Frage gestellt werden.

Basisfunktion

Die Basisfunktion ist die erste Funktion auf dem logischen Funktionspfad nach der übergeordneten Funktion und wird rechts von der Left Scope Line abgebildet. Sie ist eine Hauptfunktion des Produkts und kann in jedem FAST-Diagramm nur ein mal auftreten. 

Folgefunktion

Die Folgefunktion befindet sich innerhalb des Untersuchungsbereichs. Sie kann sich entweder auf dem logischen Funktionspfad befinden oder auf einer Abzweigung des Pfades. Änhlich wie beim Funktionsbaum, lassen sich Folgefunktionen andie jeweils vorangehende Funktion mit der Frage „wie?“ und an die jeweils nachfolgende Funktion mit der Frage „warum?“ anschließen. Sie sind aber im Regelfall nicht wie im Funktionsbaum „Teilfunktionen“, d.h der Begriff „Folgefunktion“ darf nicht zeitlich interpretiert werden. Es empfiehlt sich aus diesem Grund eine Anpassung der Fragestellung zu:

1 „Welche Voraussetzungen sind erforderlich?“  $ \rightarrow $ vorangehend

2. „Was wird hierdurch ermöglicht?“ $\rightarrow $ folgend.

Parallelfunktion

Eine Parallelfunktion stellt eine Funktionen dar, die bei der Ausführung ihrer Mutterfunktion entsteht. Sie kann eine positive Wirkung haben, indem sie die Wirkung der Mutterfunktion unterstützt oder verstärkt, oder eine negative Wirkung, wenn sie unerwünschte Folgen hat, Stichwort: Unerwünschte Funktionen.

Akzeptierte Funktion

Eine akzeptiere Funktion ist eine notwendige Funktion des Produkts, die nicht in die Untersuchung mit einbezogen wird und deren Form der Umsetzung für die Betrachtung nicht von Interesse ist. Hier sind daher alle Funktionen aufgeführt, die das funktionsfähige Wertanalyse-Objekt sekundär benötigt. Beispiele sind Ver- und Entsorgungsanschlüsse, menschliche Bedienung, Materialzugang und -abgang, Energie, Informationen, Signalen und viele mehr. 

Ständige Funktionen

Eine ständige Funktion ist eine Funktion, die für das Gesamtprodukt wichtig ist, jedoch den bisher beschriebenen Funktionen nicht zugeordnet werden kann, d.h die nicht in die logische Folge des Pfades zur Realisierung der Basisfunktion passen.

Einmalige Funktionen

Eine einmalige Funktion tritt, wie der Name schon sagt, während der Produkt-Lebensdauer nur einmal, bzw.
sehr begrenzt auf. Man führt diese Funktion(en) im FAST-Diagramm oben in der Mitte als einen Block auf.

Spezifikationen

 Neben den Funktionen treten auch grundlegende Anforderungen an das Produkt auf, wie beispielsweise Gesetze, Normen, Vorschriften, etc. Diese als Spezifikationen benannten Anforderungen werden im FAST-Diagramm als Block oben links eingezeichnet. 

Wichtig

Im kommenden Kurstext wenden wir uns der Gestaltung des FAST-Diagramms zu und stellen Ihnen einen Ablaufplan zum richtigen Aufstellen vor. 
Multiple-Choice
Eine ........................... ist eine Funktion, die für das Gesamtprodukt wichtig ist, jedoch den bisher beschriebenen Funktionen nicht zugeordnet werden kann, d.h die nicht in die logische Folge des Pfades zur Realisierung der Basisfunktion passen.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Vorstellung des Online-Kurses Methodische ProduktentwicklungMethodische Produktentwicklung
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Methodische Produktentwicklung

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Methodische Produktentwicklung: Überblick
    • Einleitung zu Methodische Produktentwicklung: Überblick
  • Methodisches Entwickeln
    • Einleitung zu Methodisches Entwickeln
    • Entwicklungsmethoden
    • Einordnung der Produktentwicklung im Unternehmen
    • Systeme
    • Normen und Richtlinien
  • Value Management
    • Einleitung zu Value Management
    • Wertziele und Wertanalyse
    • Wertanalyse
    • Theorie des erfinderischen Problemlösens TRIZ
  • Teamarbeit in der Produktenwicklung
    • Einleitung zu Teamarbeit in der Produktenwicklung
    • Gruppen und Gruppendynamik
    • Lerneffekte und Teamanforderungen
    • Teamarten
    • Teamentwicklung, Teamphasen
    • Synergieeffekte und Leistungspotentiales des Teams
    • Teamzusammensetzung
    • Teammoderation
      • Einleitung zu Teammoderation
      • Eigenschaften des Moderators
      • Fähigkeiten des Moderators
      • Weitere Moderationskriterien
    • Teamwertanalyse
  • Projektvorbereitung
    • Einleitung zu Projektvorbereitung
    • Auslöser für Projekte
    • Projektdefinition und Projektorganisation
    • Projektdatensammlung
  • Gesetzmäßigkeiten der Produktentwicklung
    • Einleitung zu Gesetzmäßigkeiten der Produktentwicklung
    • Evolutionsgesetz
    • Gesetz der Vollständigkeit der Systemteile
    • Gesetz der Energieleitfähigkeit eines Systems
    • Gesetz der ungleichmäßigen Entwicklung von Systemteilen
    • Gesetz des Übergangs in ein Suprasystem
    • Gesetz der Koordinierung des Rhythmus von Systemteilen
    • Weitere Gesetze
    • Zusammenwirken aller Gesetzmäßigkeiten
  • Funktionsanalyse
    • Einleitung zu Funktionsanalyse
    • Funktionsklassen
    • Funktionsdefinition
    • Funktionsstrukturen und Funktionsbaum
    • Function Analysis System Technique, FAST-Diagramm
      • Einleitung zu Function Analysis System Technique, FAST-Diagramm
      • Ablaufplan eines FAST-Diagramms
    • Funktion-Potential-Analyse
      • Einleitung zu Funktion-Potential-Analyse
      • Dualvergleich
    • Quality Function Deployment
      • Einleitung zu Quality Function Deployment
      • Funktionsbewertung, House of Quality
    • Funktions-Kosten-Analyse
    • Definition des Soll-Zustands
  • Lösungsverfahren für technische Probleme
    • Einleitung zu Lösungsverfahren für technische Probleme
    • Kreativität
      • Einleitung zu Kreativität
      • Denkarten
      • Kreativitätshemnisse
      • Brainstorming
    • Methoden
      • Einleitung zu Methoden
      • 635 Methode
      • SIL Methode
      • Collective Notebook
      • Delphi Methode
      • De Bonos Denkhüte
      • Mind Maps
      • Weitere Methoden
  • Bewertungsverfahren
    • Einleitung zu Bewertungsverfahren
    • Grobbewertung
    • Mittelbewertung
    • Feinbewertung
  • Ergebnisentwicklung
    • Einleitung zu Ergebnisentwicklung
    • Fehleranalyse von Produktfunktionen
  • 66
  • 0
  • 79
  • 25
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Phillipp Grünewald

    Phillipp Grünewald

    "ingenieurkurse.de hat mir besonders bei den Mathe-Themen geholfen. Super Erklärungen!"
  • Martina Pfeiffer

    Martina Pfeiffer

    "Klasse für den Einstieg ins Ingenieurstudium."
  • Marcel Eberhardt

    Marcel Eberhardt

    "Ich mache mir dank euch keine Sorgen für die Prüfungen. Danke!"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen