ZU DEN KURSEN!

Methodische Produktentwicklung - Normen und Richtlinien

Kursangebot | Methodische Produktentwicklung | Normen und Richtlinien

Methodische Produktentwicklung

Normen und Richtlinien

Normen und Richtlinien stellen für seriöse Unternehmen keine Belastung sondern eine Unterstützung im Produktentwicklungsprozess dar. Unternehmen hierzulande orientieren sich grundsätzlich an internationalen Normen wie ISO-Normen (Internationale Organisation für Normung) und EN (Europäische Normen), oder nationalen Normen wie DIN-Normen (Deutsches Institut für Normung) und Richtlinien des VDI (Verein Deutscher Ingenieure).

Merke

Hier klicken zum Ausklappen In jüngster Vergangenheit werden häufig Normen unterschiedlichen Ursprungs bei Deckungsgleichheit zu einer Norm zusammen gefasst. 

Mögliche Variationen sind dabei:

DIN ISO oder auch DIN EN ISO

So sind beispielsweise Normen, die sich vordergründig mit der Qualitätsicherung eines Produkts oder eines Produktionsprozesses beschäftigen, in den Normen DIN ISO 9000 bis DIN ISO 9004 niedergeschrieben. Unter dem Qualitätsbegriff werden alle Eigenschaften und Merkmale eines Produkts in Bezug auf die Eignung zur Erfüllung festgelegter und vorausgesetzter Erfordernisse erfasst.

VDI-Richtlinien

Anders als Normen geben VDI-Richtlinien kurze Zusammfassungen von in Lehrbüchern beschriebenen methodische und technische Hilfen wieder. Es gibt beinahe unzählige Richtlinien für unzählige technische Bereiche, aber wir beschränken uns auf die, welche sich direkt auf die Produktentwicklung beziehen.

Folgende Richtlinien haben direkten Einfluss auf die Produktentwicklung:

1. Richtlinien bezüglich der Datenverarbeitung innerhalb der Konstruktion: VDI 2210 - VDI 2217.

2. Richtlinien bezüglich der Produktplanung und methodischen Konstruktion: VDI 2220 - VDI 2223.

3. Richtlinie bezüglich Rechnungsverfahren von Material-, Herstellungskosten und weiteren Kosten: VDI 2225

4. Richtlinien bezüglich des kostengünstigen und wirtschaftlichen Konstruierens: VDI 2234 und VDI 2235

5. Richtlinien zur Durchführung der Wertanalyse: VDI 2800 - VDI 2802

6. Richtlinie zur Durchführung der Funktionenanalyse: VDI 2803