ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Regelungstechnik
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse

Analytische Verfahren

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Technische Mechanik 3: Dynamik:
 Am 06.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Dynamik) Gradlinige Bewegung eines Massenpunktes
- Dieses 60-minütige Gratis-Webinar behandelt die geradlinige Bewegung eines Massenpunktes.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Lässt sich eine nichtlineare Kennlinie analytisch darstellen, also durch Gleichungen, so ermittelt sich der Proportionalbeiwert $ K_p $ aus dem Differenzialquotienten der nichtlinearen Gleichung. Die auftretenden Größen sind:

  • Zeitveränderliche Größen der Regelstrecke: $ x_e(t) $ und $ x_a(t) $
  • Werte des Arbeitspunktes: $ x_{eA} $ und $ x_{aA} $
  • Minimale Abweichungen von den Arbeitspunktwerten: $ \Delta x_e(t) $ und $ \Delta x_a(t) $.

Merke

Infolge der Linearisierung wird der Proportionalbeiwert $ K_p $ für den Arbeitspunkt ermittelt. Es handelt sich dabei um den Wert, bei dem kleine Abweichungen $ \Delta x_e(t)$ auf den Ausgang $ \Delta x_a(t) $ verstärkt werden.

Nichtlineares Übertragungselement

Bei der nachfolgenden Abbildung handelt es sich um ein nichtlineares Übertragungselement:

Nichtlineares Übertragungselement
Nichtlineares Übertragungselement

die zugehörigen Gleichungen sind:

  • $\ x_a = f (x_e) $ 
  • $\ x_e = f (x_{eA}) $
  • $ x_a(t) = x_{aA} + \Delta x_a(t) $ bzw.
  • $ x_a(t) = f (x_{eA} + \Delta x_e(t)) $

1. Die Bestimmung der Geradengleichung erfolgt aus der Entwicklung der rechten Seiten der Gleichung mithilfe des Taylorschen Satzes und durch Abbruch nach dem ersten Term.

Methode

$ x_a(t) = x_{aA} + \Delta x_a(t) \approx f (x_{eA}) + \frac{d f(x_e)}{dx_e} |_A \cdot \Delta x_e(t) $.

2. Im zweiten Schritt subtrahiert man den konstanten Anteil $ x_{aA} = f(x_{eA}) $ und erhält dann:

Methode

$ \Delta x_a (t) \approx \frac{df(x_e)}{d x_e}|_A \cdot \Delta x_e(t) = K_p \cdot \Delta x_e(t) $

Merke

Unsere durchgeführte Linearisierung führt uns zu einem Proportionalelement, dessen Proportionalbeiwert von dem zuvor gewählten Arbeitspunkt abhängt.

In der nächsten Abbildung sehen Sie eine Gegenüberstellung eines nichtlinearen und eines linearisierten Übertragungselement:

Lineares versus nichtlineares Übertragungselement
Lineares versus nichtlineares Übertragungselement

Anwendungsbeispiel

Beispiel

Uns liegt eine Regelstrecke vor, die ein nichtlineares Übertragungsverhalten besitzt:

$ x(t) = 2 \cdot y^2(t) $

Die Regelstrecke soll in einem festgelegten Arbeitspunkt linearisiert werden. Die Angaben für den Arbeitspunkt sind:

$ y_A = 4 $

$ x_A = 2 \cdot y^2_A = 32 $

1. Erneut nutzen wir die Taylor-Reihenentwicklung und erhalten dann:

$ x(t) = x_A \cdot \Delta x(t) \approx f(y_A) + \frac{d f(y)}{dy} _A \cdot \Delta y(t) $

2. Im zweiten Schritt führen wir die bekannte Subtraktion von $ x_A = f(yA) = 2 \cdot y^2_A $ durch und erhalten somit die linearisierte Form mit

$ \Delta x(t) \approx \frac{df(y)}{dy}|_A \cdot \Delta y(t) = K_S \cdot \Delta y(t) \rightarrow $
$ \Delta x(t) = 2 \cdot 2 \cdot y|_{y_A=4} \cdot \Delta y(t) = 16 \cdot \Delta y(t) $

Tritt eine Änderung $ \Delta y $ der Stellgröße im Arbeitspunkt $ y_A = 4 $ auf, so wird diese mit K_S = 16 $ verstärkt.

Damit Sie sehen, wie sich eine Linearisierung äußert, möchten wir nun untersuchen wie sich eine Stellgrößenänderung von $ \Delta y = 0,2 $ auf die Regelgröße einer linearisierten und nicht linearisierten Regelstrecke auswirkt:

Methode

Linearisierte Regelstrecke:
$ x = x_A + \Delta x \approx f(ya) + K_S \cdot \Delta y = 2 \cdot y_A^2 + K_S \cdot \Delta_y = 32 + 16 \cdot 0,2 = 35,2 $

$ \ $

Methode

Nichtlinearisierte Regelstrecke:
$ x = 2 \cdot (y_A + \Delta y)^2 = 2 \cdot (4 + 0,2)^2 = 35,28 $

Wie Sie sehen ergeben sich unterschiedliche Werte der Regelgröße, da das nichtlineare Übertragungsverhalten durch eine Gerade im Arbeitspunkt angenähert wurde.

Merke

Linearisierungen sind generell nur für kleine Eingangssignaländerungen um den Arbeitspunkt gültig.

Signalflusssymbole

Um in einem Signalflussplan hervorzuheben, dass es sich um eine linearisierten oder nichtlinearer Regelstrecke handelt verwendet man folgende Signalflusssymbole:

Signalflusssymbole
Signalflusssymbole

Kommentare zum Thema: Analytische Verfahren

  • momoya momoya schrieb am 16.11.2016 um 18:04 Uhr
    Habe Frage bezueglich der Letzten beiden Gleichung von den vier . Erstmal sollte bei der zweiten XaA sein und nicht Xe , Oder ? DIE vor letzter - xa(t)=xaA+Δxa(t) - konne ich gar nicht wissen ,woher die kommt- Bzw die letzten auch . ich bitte Sie deshlab um mehr Erklaerung . Danke
Vorstellung des Online-Kurses RegelungstechnikRegelungstechnik
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Regelungstechnik

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Regelungstechnik: Überblick
    • Einleitung zu Regelungstechnik: Überblick
  • Einführung in die Regelungstechnik
    • Einleitung zu Einführung in die Regelungstechnik
    • Steuerung
      • Einleitung zu Steuerung
      • Beispiel: Steuerung eines Füllstandes
      • Störgrößen
      • Steuerungstechnik
    • Regelung
      • Einleitung zu Regelung
      • Realisierungsvarianten und Regelungsgrößen
      • Definition der Regelung
    • Unterscheidung von Steuerung und Regelung
  • Darstellungsvarianten regelungstechnischer Strukturen
    • Einleitung zu Darstellungsvarianten regelungstechnischer Strukturen
    • Wirkungspläne und Signalflusspläne
      • Einleitung zu Wirkungspläne und Signalflusspläne
      • Elemente
        • Einleitung zu Elemente
        • Übertragungsblock & Wirkungslinie
        • Darstellung der Funktionen im Übertragungsblock
        • Verknüpfungselemente
      • Anwendungsbeispiele
        • Einleitung zu Anwendungsbeispiele
        • Fall 1 von 6: Regelstreckengleichung als Signalflussplan
        • Fall 2 von 6: Integrationsgleichung als Signalflussplan
        • Fall 3 von 6: Differentialgleichung als Signalflussplan
        • Fall 4 von 6: Elektrische Leistung als Signalflussplan
        • Fall 5 von 6: Variablen einer Masse als Signalflussplan
        • Fall 6 von 6: Gleichungen mit Proportionalelementen aus Regelkreis
      • Einfache Signalflussstrukuren
        • Einleitung zu Einfache Signalflussstrukuren
        • Kettenstruktur
        • Parallelstruktur
        • Kreisstruktur
          • Einleitung zu Kreisstruktur
          • Indirekte Gegenkopplung
          • Direkte Gegenkopplung
      • Regelkreis mit Proportional-Elementen
      • Anwendungsbeispiel: Ermittlung des Regelfaktors
      • Weitere Umformungsregeln für Wirkungspläne
        • Einleitung zu Weitere Umformungsregeln für Wirkungspläne
        • Übersicht der Umformungsregeln
        • Anwendungsbeispiel: Regelgröße
        • Anwendungsbeispiel: Übertragungsverhalten
  • Mathematische Methoden zur Regelkreisberechnung
    • Einleitung zu Mathematische Methoden zur Regelkreisberechnung
    • Normierung
    • Linearisierung
      • Einleitung zu Linearisierung
      • Definition
      • Grafische Verfahren
      • Analytische Verfahren
      • Mehrere Variablen
    • Differentialgleichungen
      • Einleitung zu Differentialgleichungen
      • Physikalische Systeme
      • Lösung linearer Differenzialgleichungen
        • Einleitung zu Lösung linearer Differenzialgleichungen
        • Überlagerung von Teillösungen
        • Homogene Differenzialgleichungen
          • Einleitung zu Homogene Differenzialgleichungen
          • Besonderheiten
        • Partikulare Lösung einer Differenzialgleichung
        • Anwendungsbeispiel: Lösung einer DGL
  • Testfunktionen
    • Einleitung zu Testfunktionen
    • Testfunktionen als Vergleichsmöglichkeit
    • Impulsfunktion, Impulsantwort
    • Sprungfunktion, Sprungantwort
    • Anstiegsfunktion, Anstiegsantwort
    • Harmonische Funktionen
  • LAPLACE Transformation
    • Einleitung zu LAPLACE Transformation
    • Mathematische Transformation
      • Einleitung zu Mathematische Transformation
      • Original- und Bildbereich
    • LAPLACE-Transformation
    • LAPLACE-Rücktransformation
    • Anwendungsarten der LAPLACE-Transformation
      • Einleitung zu Anwendungsarten der LAPLACE-Transformation
      • Verstärkungsprinzip, Überlagerungsprinzip
      • Verschiebesätze, Dämpfungssatz
      • Multiplikationssätze
      • Ähnlichkeitssatz
      • Differenziationssatz, Integrationssatz
      • Faltungssatz
      • Grenzwertsätze
      • Periodische Funktionen
  • Frequenzgang
    • Einleitung zu Frequenzgang
    • Dynamisches Verhalten im Frequenzbereich
    • Frequenzgang
    • Frequenzgang aus Differenzialgleichung
    • Frequenzgang einer Differenzialgleichung mit harmonischer Anregung
    • Übertragungsfunktion
    • Ortskurve
    • BODE-diagramm
    • Sprungantwort
  • 79
  • 7
  • 82
  • 121
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Phillipp Grünewald

    Phillipp Grünewald

    "ingenieurkurse.de hat mir besonders bei den Mathe-Themen geholfen. Super Erklärungen!"
  • Martina Pfeiffer

    Martina Pfeiffer

    "Klasse für den Einstieg ins Ingenieurstudium."
  • Marcel Eberhardt

    Marcel Eberhardt

    "Ich mache mir dank euch keine Sorgen für die Prüfungen. Danke!"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen