ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Unternehmensführung
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse

Verhaltensbeeinflussung

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Thermodynamik:
 Am 13.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Thermodynamik) Innere Energie, Wärme, Arbeit
- Innerhalb dieses 60-minütigen Webinares wird der 1. Hauptsatz der Thermodynamik für geschlossene Systeme behandelt und auf die innere Energie, Wärme und Arbeit eingegangen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]
Einzelgespräch
Einzelgespräch

Im vorherigen Kurstext tauchte im Zusammenhang mit direkten und indirekter Führung bereits der Begriff Verhaltensbeeinflussung auf. Nun wollen wir näher auf den Inhalt der Verhaltensbeeinflussung eingehen. Bei dem Begriff mag man im ersten Moment den Eindruck gewinnen, dass Mitarbeiter bewusst manipuliert werden, um dem Unternehmen ausschließlich im Sinne der Unternehmensziele zu dienen. Obwohl dies in einem gewissen Umfang stimmt, steckt doch viel mehr dahinter. Grundsätzlich werden zwei Ansätze verfolgt:

  1. Personalführungsansatz
  2. Organisatorischer Ansatz

Verhaltensbeeinflussung durch die Personalführung

Bei diesem Ansatz wird der Mitarbeiter individuell mit Hilfe von situationsspezifischen Regelungen dazu gebracht sein Beitrag zur Erreichung von gesetzten Zielen zu leisten. Die Regelungen sind weder festgeschrieben noch müssen sie dauerhaft gelten. Ändert sich eine Situation so können sich auch die vorgegebenen Regelungen ändern. 

Kernmerkmale dieser Verhaltensbeeinflussung:

  • Führung erfolgt detailliert,
  • richtet sich an bestimmte Mitarbeiter,
  • persönliche und konkret verfasste Regelungen
  • Verhaltensspielraum sehr gering $\rightarrow $ Detailführung

Verhaltensbeeinflussung durch die Organisation

Anders als bei der Personalführung wird der Mitarbeiter hier durch allgemeingültige und dauerhafte Regelungen dazu gebracht die Unternehmensziele mit zu verwirklichen. Zudem sind die Regelungen nicht personenspezifisch beschaffen, sondern wurden im Vorfeld für alle Mitarbeiter situationsunabhängig, dh. für fiktive Situationen, verfasst.

Kernmerkmale dieser Verhaltensbeeinflussung:

  • Führung erfolgt grob, allgemeingültig
  • richtet sich an alle Mitarbeiter,
  • unpersönliche und abstrakt verfasste Regelungen 
  • Verhaltensspielraum sehr umfangreich $\rightarrow $ Rahmenführung

Abhängigkeiten

Beide Ansätze zur Verhaltensbeeinflussungen benötigen einander zur erfolgreichen Umsetzung. 

Merke

So ist der Personalführungsansatz organisationsbedürftig. Denn nur wenn Führungsaufgaben, Kompetenzen und Verantwortung adäquat zugewiesen sind funktioniert dieser Ansatz.

Gleiches gilt für den Organisationsansatz.

Merke

Der Organisationsansatz ist sowohl erklärungsbedürftig, als auch umsetzungsbedürftig. Die Erklärungsbedürftigkeit besteht, da Regelungen nicht immer sofort selbsterklärend sind. Oft sind sie abtrakt formuliert und müssen für eine entsprechende Situation passend interpretiert werden. Eine Umsetzungsbedürftigkeit besteht immer dann wenn neue Situationen erstmalig auftreten und Erfahrungswerte fehlen. Hier muss genau geschaut werden, ob die Regelung in ihrer Umsetzung auch den gewünschten Effekt erzielt.

Insgesamt gilt folgende Richtlinie:

Erfolgsfaktoren
Erfolgsfaktoren
Multiple-Choice
Bitte die richtigen Aussagen auswählen.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Vorstellung des Online-Kurses UnternehmensführungUnternehmensführung
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Unternehmensführung

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Kurs: Unternehmensführung
    • Einleitung zu Kurs: Unternehmensführung
  • Definition Unternehmen
    • Einleitung zu Definition Unternehmen
  • Einführung in die Unternehmensführung
    • Einleitung zu Einführung in die Unternehmensführung
    • Management und Unternehmensführung
      • Einleitung zu Management und Unternehmensführung
      • Management aus funktionaler Sicht
        • Einleitung zu Management aus funktionaler Sicht
        • Grundlagen der Managementziele
        • Arten von Managementzielen
        • Personen- und sachbezogene Ziele
        • Führungsprozess
        • Führungsprozess 2
      • Management aus institutionaler Sicht
        • Einleitung zu Management aus institutionaler Sicht
        • Managementebenen
        • Managementrollen
        • Führungskompetenzen
      • Unternehmensexterne Rahmenbedingungen
      • Interessengruppen, Shareholder und Stakeholder
      • Verhaltensbeeinflussung
      • Zeitlicher Rahmen des Führungsprozesses
  • Planung
    • Einleitung zu Planung
    • Historische Entwicklung der Planung in Unternehmen
    • Funktionen der Planung
    • Planungssysteme
    • Planungsgegenstand und Planungsträger
    • Planungskoordination
    • Koordinationsrangfolge
      • Einleitung zu Koordinationsrangfolge
      • Gegenstromverfahren
    • Zeitliche Koordination
  • Führungssysteme
    • Einleitung zu Führungssysteme
    • Führungsteilsysteme
    • Führungseffizienz
  • Führungsarten
    • Einleitung zu Führungsarten
    • Normative Führung
      • Einleitung zu Normative Führung
      • Unternehmensphilosophie
      • Unternehmenskultur
      • Vision der Unternehmensführung
      • Mission der Unternehmensführung
      • Unternehmensleitbild
      • Unternehmenspolitik
    • Strategische Führung
      • Einleitung zu Strategische Führung
      • Strategieentwicklung
        • Einleitung zu Strategieentwicklung
        • Strategische Grundsätze
      • Ansätze des strategischen Managements
        • Einleitung zu Ansätze des strategischen Managements
        • Resource-Base View
        • Market-Base-View
        • Vergleich der Ansätze
      • SWOT-Analyse
      • Unternehmensstrategien
        • Einleitung zu Unternehmensstrategien
        • Strategiebildungsprozess
          • Einleitung zu Strategiebildungsprozess
          • Begriffserklärung
          • Klassisches Strategiebildungsverständnis
          • Alternatives Strategiebildungsverständnis, Mintzberg
        • Strategiebildung und Strategieimplementierung
          • Einleitung zu Strategiebildung und Strategieimplementierung
          • Strategische Analyse
          • Strategieformulierung, BCG-Matrix
          • Strategieimplementierung
    • Operative Führung
    • Vergleich Strategisches und Operatives Management
  • Persönliche und strukturelle Führung
    • Einleitung zu Persönliche und strukturelle Führung
    • Direkte und indirekte Führung
    • Verhaltensbeeinflussung
  • Führung von Personen
    • Einleitung zu Führung von Personen
    • Individuen
      • Einleitung zu Individuen
      • Motivation
      • Motivationsmessung und Leistung
      • Motivationstheorien
        • Einleitung zu Motivationstheorien
        • Inhaltstheorie
          • Einleitung zu Inhaltstheorie
          • Zwei-Faktoren-Theorie nach Herzberg
          • Bedürfnishierarchie-Theorie nach Maslow
          • Leistungs-Motivations-Theorie nach McClelland
          • X-Y-Theorie nach Mc Gregor
        • Prozesstheorien
          • Einleitung zu Prozesstheorien
          • Theorie nach Porter und Lawler
          • Attributionstheorie
          • VIE-Theorie nach Vroom
      • Führungskonzepte
        • Einleitung zu Führungskonzepte
        • Realtypische Führungskonzept
        • Idealtypische Führungskonzept
        • Management-by-Konzepte
          • Einleitung zu Management-by-Konzepte
          • Management by Exception
          • Management by Delegation
          • Management by Objectives
          • Management by Systems
          • Management by Crisis
    • Gruppen
      • Einleitung zu Gruppen
      • Gruppenmerkmale
      • Gruppenarten
      • Gruppenrollen
      • Status der Gruppenmitglieder
      • Gruppenormen
      • Gruppenentwicklung
  • Zusatzkapitel: Controlling
    • Einleitung zu Zusatzkapitel: Controlling
    • Controllingkonzepte
    • Controlling als Unternehmensinstitution
    • Ziele der Institutionalisierung
    • Aufgabenverteilung und Controllingorganisation
    • Instrumente des Controllings
    • Beispiele für Controllinginstrumente
  • 97
  • 0
  • 63
  • 25
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Phillipp Grünewald

    Phillipp Grünewald

    "ingenieurkurse.de hat mir besonders bei den Mathe-Themen geholfen. Super Erklärungen!"
  • Martina Pfeiffer

    Martina Pfeiffer

    "Klasse für den Einstieg ins Ingenieurstudium."
  • Marcel Eberhardt

    Marcel Eberhardt

    "Ich mache mir dank euch keine Sorgen für die Prüfungen. Danke!"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen