Kursangebot | Werkstofftechnik 1 | Metalle

Werkstofftechnik 1

Metalle

Definition eines Metalls

Unter Metallen versteht man Elemente, deren Elektronen nicht örtlich an ihr Atom gebunden, sondern beweglich sind. Man spricht diesbezüglich auch von einem Elektronengas, welches dem Metallkristall angehört.

Aufgerolltes Stahlblech
Aufgerolltes Stahlblech

 

 

Eigenschaften eines Metalls

Metalle haben Eigenschaften, die zwar auch vereinzelt bei Nichtmetallen auftreten, jedoch hauptsächlich für Metalle charakteristisch sind. Hierzu zählen:

  • Kristalliner Aufbau,
  • elektrische Leitfähigkeit,
  • Wärmeleitfähigkeit
  • Lichtundurchlässigkeit
  • Lichtreflexion
  • Metallischer Glanz
  • Festigkeit, Verfestigungsvermögen
  • Löslichkeit in Säuren
  • Ionenbildung durch Elektronenabgabe

Hierbei ist jedoch zu beachten, dass einige dieser charakteristischen Eigenschaften in negativer Wechselwirkung zueinander stehen. So nehmen beispielsweise Festigkeit und elektrische Leitfähigkeit mit zunehmender Wärme ab. 

Bezug der Metalle zum Periodensystem der Elemente - PSE

Weiterhin sei erwähnt, dass ca. 80 Prozent aller Elemente im Periodensystem direkt oder indirekt der Gruppe der Metalle zugewiesen werden können. Man unterscheidet hierbei entweder zwischen

  • Schwermetallen und Leichtmetallen, oder
  • Edelmetallen und unedlen Metallen.

Werden verschiedene Metalle miteinander in Verbindung gebracht, spricht man hingegen von Legierungen.

Metallische Legierung
Metallische Legierung