ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Werkstofftechnik 2
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse
Keramische Werkstoffe > Gläser > Herstellungsschritte:

Homogenisieren und Läutern

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Thermodynamik:
 Am 13.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Thermodynamik) Innere Energie, Wärme, Arbeit
- Innerhalb dieses 60-minütigen Webinares wird der 1. Hauptsatz der Thermodynamik für geschlossene Systeme behandelt und auf die innere Energie, Wärme und Arbeit eingegangen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Das Homogenisieren und das Läutern sind beides Prozesse, die bei Temperaturen von ca. 1550 °C ablaufen.

Wichtig

Fälschlicherweise wird oft angenommen,  dass man die Temperatur, welche ca. 350 ° über der Liquidustemperatur [Schmelztemperatur] liegt, derat hoch wählt, damit die Dauer des Schmelzvorgangs beschleunigt wird.  

Homogenisieren

Unter dem Homogenisieren versteht man eine gleichmäßige Verteilung aller Komponenten in einem Gemenge. Dies ist erforderlich, da sich die Bestandteile der Schmelze nicht selbstständig mischen und das Glas als Endprodukt sonst keine einheitliche Struktur besitzt. 

Unterstützungsmaßnahmen:

Da beide Prozesse selbst in einer viskosen Schmelze sehr erschwert ablaufen, werden begünstigende Maßnahmen ergriffen. So werden in die Glasschmelzwanne [sieh Abb.] Hindernisse eingebaut wodurch der Schmelze, die sich in thermischer Bewegung befindet, eine Richtung vorgegeben wird, die eine Durchmischung nach sich zieht.

Konstruktive Maßnahmen zur besseren Homogenisierung
Konstruktive Maßnahmen zur besseren Homogenisierung
Homogenisieren mit Rührwerken
Homogenisieren mit Rührwerken

Alternativ kann eine Homogenisierung auch mechanisch gefördert werden. In diesem Fall wird die Schmelz durch Rührwerke in Bewegung versetzt. 

Läutern

Das Läutern hingegen dient dem Zweck noch verbliebene Gasblasen aus der Schmelze zu entfernen. Dieser Prozess verläuft parallel zur Homogenisierung, setzt sich aber auch während des Abstehens der Schmelze fort. 

Unterstützungsmaßnahmen:

Beim Läutern äußern sich die Maßnahmen durch das Einbringen von Zusätzen, die zu einer Abspaltung von $ O_2 $ und $ SO_2 $ bei den gasförmigen Reaktionsprodukten führen. Diese wandern anschließend in vorhandene Gasbläschen und sorgen mit einer Volumenvergrößerung für eine höhere Auftriebskraft. Ein bevorzugter Zusatz [Läutermittel] ist hierbei Natriumsulfat [$ Na_2SO_4$]. Dessen Wirkung wird in der nächsten Reaktionsgleichung dargestellt:

$\ Na_2SO_4 \rightarrow Na_2O + SO_2 + \frac{1}{2} O_2 $

Dennoch werden häufig weitere Maßnahmen getroffen um den Läuterungsprozess zu begünstigen. Eine andere unterstützende Maßnahme ist die Zugabe von Additiven, die die Oberflächenspannung der Schmelze senken und somit ein Entweichen der Gase erleichtert. 

Merke

Eine Maßnahme, die sowohl das Homogenisieren als auch das Läutern parallel unterstützt, ist das Homogenisieren mit Pressluft. Hierbei wird Pressluft mit einem Luftdruckrührwerk in die Schmelze gebracht, wodurch die Schmelze homogenisiert und zeitgleich der oben beschriebene Effekt der Steigerung der Auftriebskraft eintritt.
Multiple-Choice
Bitte die richtigen Aussagen auswählen.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Bild von Autor Jan Morthorst

Autor: Jan Morthorst

Dieses Dokument Homogenisieren und Läutern ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Werkstofftechnik 2.

Jan Morthorst verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.
Vorstellung des Online-Kurses Werkstofftechnik 2Werkstofftechnik 2
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Werkstofftechnik 2

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Einführung in die Werkstofftechnik 2
    • Einleitung zu Einführung in die Werkstofftechnik 2
  • Werkstoffbezeichnung
    • Normen
      • Einleitung zu Normen
      • Gütenormen
      • Werkstoffnormung durch Zahlen und Buchstaben
      • Bezeichnung von Stählen
        • Einleitung zu Bezeichnung von Stählen
        • Unlegierte Stähle
        • Legierte Stähle
        • Hochlegierte Stähle
        • Weitere Kennzeichnungen für Stähle
      • Bezeichnung von Eisengusswerkstoffen
      • Bezeichnung von Nichteisenmetallen
    • Normung durch Werkstoffnummern
    • Prüf- und Begriffsnormen
  • Werkstoffe auf Eisenbasis
    • Herstellung von Metallen
      • Metallurgische Verfahren
        • Einleitung zu Metallurgische Verfahren
        • Aufbereitung des Erz
        • Erzeugung von Rohmetall
        • Hydro- und Pyrometallurgie
        • Schmelzflusselektrolyse
        • Gebrauchsmetall
          • Einleitung zu Gebrauchsmetall
          • Raffination
          • Legierungen
        • Gieß- und Formungsvorgänge
      • Eisen und Stahl
        • Erzeugung von Eisen
          • Einleitung zu Erzeugung von Eisen
          • Schema eines Hochofens und Verfahrensschritte
          • Direktreduktionsverfahren
        • Erzeugung von Stahl
          • Konverterverfahren
          • Elektrostahlverfahren
      • Weitere metallische Werkstoffe
        • Titan
        • Kupfer
        • Aluminium
  • Polymerwerkstoffe
    • Polyreaktion
    • Polymerisation
      • Einleitung zu Polymerisation
      • Radikale Polymerisation
      • Ionische Polymerisation
      • Katalytische Polymerisation
    • Polykondensation und Polyaddition
    • Zusätze in polymeren Werkstoffen
  • Keramische Werkstoffe
    • Ausprägungen von Keramiken
      • Einleitung zu Ausprägungen von Keramiken
      • Silikatkeramik
      • Oxidkeramik und Nichtoxidkeramik
    • Gläser
      • Ausgangsstoffe für die Glasherstellung
      • Herstellungsschritte
        • Einleitung zu Herstellungsschritte
        • Schmelzen von Glas
        • Homogenisieren und Läutern
        • Abstehen, Abkühlen und Erzeugungsfehler
  • Formgebung der Werkstoffe
    • Metallische Werkstoffe
      • Gießen
        • Gießverfahren
          • Einleitung zu Gießverfahren
          • Sandguss
          • Formguss
          • Ausschmelzverfahren
          • Kokillenguss
          • Druckguss
          • Schleuderguss
        • Erstarrung reiner Metalle
          • Einleitung zu Erstarrung reiner Metalle
          • Porenbildung und Mikrolunker
          • Lunkerbildung
        • Erstarrung von Legierungen
          • Einleitung zu Erstarrung von Legierungen
          • Seigerungen
          • Rissbildung und Erstarrungsmorphologie
        • Gießbarkeit
      • Pulvermetallurgie
        • Herstellung des metallischen Pulvers
        • Herstellung von Formteilen
        • Sintern der Formpresslinge
        • Nachbehandlung gesinterter Formteile
      • Umformen
        • Änderungen im Gefüge
        • Verfahren
          • Walzen
          • Schmieden
          • Strang- und Fließpressen
          • Tiefziehen
      • Zerspanen
        • Zerspanverfahren
        • Zerspanbarkeit einphasiger und zweiphasiger Metalle
      • Trennverfahren
      • Verbinden
        • Schweißen
          • Einleitung zu Schweißen
          • Schweißverfahren
            • Einleitung zu Schweißverfahren
            • Warmpressschweißen
            • Schmelzschweißen
              • Einleitung zu Schmelzschweißen
              • Lichtbogenhandschweißen
              • Strahlenschweißen
        • Löten
          • Verfahrensablauf beim Löten
          • Weichlöten
          • Hartlöten
        • Kleben
    • Polymerwerkstoffe
      • Urformverfahren
        • Einleitung zu Urformverfahren
        • Gießen von Kunststoffen
        • Extrudieren von Kunststoffen
        • Spritzgießen von Kunststoffen
        • Schäumen von Kunststoffen
      • Umformverfahren
        • Einleitung zu Umformverfahren
        • Blasen von Kunststoffen
        • Thermoformen von Kunststoffen
      • Schweißen und Kleben von Kunststoffen
  • Korrosion
    • Korrosionsarten
    • Auswahl korrosionsbeständiger Werkstoffe
    • Korrosionsschutz
      • Einleitung zu Korrosionsschutz
      • Passiver Korrosionsschutz
      • Aktiver Korrosionsschutz
      • Kathodischer Korrosionsschutz
    • Sonderfall: Hochtemperaturkorrosion
  • 97
  • 1
  • 81
  • 101
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Werkstofftechnik 2

    Ein Kursnutzer am 04.10.2015:
    "Sehr gut aufgebaut."

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen