ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Werkstofftechnik 2
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse

Polykondensation und Polyaddition

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Thermodynamik:
 Am 13.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Thermodynamik) Innere Energie, Wärme, Arbeit
- Innerhalb dieses 60-minütigen Webinares wird der 1. Hauptsatz der Thermodynamik für geschlossene Systeme behandelt und auf die innere Energie, Wärme und Arbeit eingegangen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

In diesem Kurstext werden sowohl die Polykondensation, als auch die Polyaddition vorgestellt und ihre Besonderheiten erklärt.

Polykondensation

Unter der Polykondensation versteht man eine stufenweise Vereinigung vieler kleiner Moleküle zweier organischer Verbindungen zu Polymeren unter der Abspaltung niedermolekularer Substanzen. Voraussetzung für die Polykondensation ist die Beschaffenheit der Monomere. Diese müssen mindestens zwei reaktionsfähige Atomgruppen besitzen. Zu den reaktionsfähigen Atomgruppen zählen:

  • $ -OH $
  • $ -NH_2 $
  • $ -COOH $

Diese Monomere haben aber auch zur Folge, dass im Prozessverlauf Spaltprodukte gebildet werden. Hierzu zählen:

  • Wasser und Wasserstoff,
  • Halogenwasserstoffe,
  • Schwefelwasserstoffe,
  • Alkohole sowie
  • Natriumchlorid.

Der Prozess der Polykondensation verläuft stufenweise und ermöglicht die Gewinnung von Zwischenprodukten, die erst im späteren Verlauf der Weiterverarbeitung in einen C-Zustand [Dritte Stufe] übergehen.

Stufen der Polykondensation:

  1. Entstehung linearer Polymere mit einem Kondensat [Resol], dass sich im A-Zustand befindet. 
  2. Bildung von Seitenketten an reaktionsfähigen Stellen der Polymere durch Temperatur- und Druckeinflüsse. Das Kondensat wird in diesem Zustand [B-Zustand] als Resitol bezeichnet.
  3. Verknüpfung benachbarter Polymere durch weitere Temperatur- und Druckeinflüsse. Diesen Vorgang bezeichnet man auch als Aushärtung. Das sich im C-Zustand befindliche Kondensat wird als Resit bezeichnet. 

Merke

Als Endprodukt erhält man Duroplasten. Die Temperatur- und Druckerhöhungen auf der 2. und 3. Stufe sind notwendig, da die Polykondensation nicht als Kettenreaktion abläuft, sondern bei der Einstellung eines Gleichgewichts stoppt und eine Fortsetzung nur durch Zuführung der genannten Energien möglich wird. Der Vorteil der "Stopps" liegt in der optionalen Gewinnung der bereits beschriebenen Zwischenprodukte Resitol und Resol

Die Reaktionsgleichung der Polykondensation ist nachfolgend beschrieben:

Polykondensation
Polykondensation

Polyaddition

Bei der Polyaddition findet die Bildung von Polymeren durch wechselseitige Anlagerung von verschiedenen Monomermolekülen unter Platzwechselreaktionen von Wasserstoffatomen ohne Abspaltung von Nebenprodukten statt. Häufig beschreibt man die Polyaddition auch als kondensierende Polymerisation. Obwohl die Polyaddition keine Nebenprodukte bildet, steht sie der Polykondensation näher als der Polymerisation. Auch die Polyaddition verläuft Schrittweise, wodurch auch hier die Gewinnung von Zwischenprodukten ermöglicht wird. 

Die Verknüpfung von Monomer-Molekülen erfolgt durch Umlagerung eines Atoms von einer funktionellen Gruppe eines Moleküls [1] an eine funktionelle Gruppe eines anderen Moleküls [2]. Meisten handelt es sich bei den Atomen um H-Atome.

Merke

Die gewonnenen Polyaddukte sind die Epoxidharze und Polyurethane. 

Reaktionsgleichung:

Polyaddition
Polyaddition
Multiple-Choice
Bei der ... findet die Bildung von Polymeren durch wechselseitige Anlagerung von verschiedenen Monomermolekülen unter Platzwechselreaktionen von Wasserstoffatomen ohne Abspaltung von Nebenprodukten statt. 

Welches Wort wird hier gesucht?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Bild von Autor Jan Morthorst

Autor: Jan Morthorst

Dieses Dokument Polykondensation und Polyaddition ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Werkstofftechnik 2.

Jan Morthorst verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.
Vorstellung des Online-Kurses Werkstofftechnik 2Werkstofftechnik 2
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Werkstofftechnik 2

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Einführung in die Werkstofftechnik 2
    • Einleitung zu Einführung in die Werkstofftechnik 2
  • Werkstoffbezeichnung
    • Normen
      • Einleitung zu Normen
      • Gütenormen
      • Werkstoffnormung durch Zahlen und Buchstaben
      • Bezeichnung von Stählen
        • Einleitung zu Bezeichnung von Stählen
        • Unlegierte Stähle
        • Legierte Stähle
        • Hochlegierte Stähle
        • Weitere Kennzeichnungen für Stähle
      • Bezeichnung von Eisengusswerkstoffen
      • Bezeichnung von Nichteisenmetallen
    • Normung durch Werkstoffnummern
    • Prüf- und Begriffsnormen
  • Werkstoffe auf Eisenbasis
    • Herstellung von Metallen
      • Metallurgische Verfahren
        • Einleitung zu Metallurgische Verfahren
        • Aufbereitung des Erz
        • Erzeugung von Rohmetall
        • Hydro- und Pyrometallurgie
        • Schmelzflusselektrolyse
        • Gebrauchsmetall
          • Einleitung zu Gebrauchsmetall
          • Raffination
          • Legierungen
        • Gieß- und Formungsvorgänge
      • Eisen und Stahl
        • Erzeugung von Eisen
          • Einleitung zu Erzeugung von Eisen
          • Schema eines Hochofens und Verfahrensschritte
          • Direktreduktionsverfahren
        • Erzeugung von Stahl
          • Konverterverfahren
          • Elektrostahlverfahren
      • Weitere metallische Werkstoffe
        • Titan
        • Kupfer
        • Aluminium
  • Polymerwerkstoffe
    • Polyreaktion
    • Polymerisation
      • Einleitung zu Polymerisation
      • Radikale Polymerisation
      • Ionische Polymerisation
      • Katalytische Polymerisation
    • Polykondensation und Polyaddition
    • Zusätze in polymeren Werkstoffen
  • Keramische Werkstoffe
    • Ausprägungen von Keramiken
      • Einleitung zu Ausprägungen von Keramiken
      • Silikatkeramik
      • Oxidkeramik und Nichtoxidkeramik
    • Gläser
      • Ausgangsstoffe für die Glasherstellung
      • Herstellungsschritte
        • Einleitung zu Herstellungsschritte
        • Schmelzen von Glas
        • Homogenisieren und Läutern
        • Abstehen, Abkühlen und Erzeugungsfehler
  • Formgebung der Werkstoffe
    • Metallische Werkstoffe
      • Gießen
        • Gießverfahren
          • Einleitung zu Gießverfahren
          • Sandguss
          • Formguss
          • Ausschmelzverfahren
          • Kokillenguss
          • Druckguss
          • Schleuderguss
        • Erstarrung reiner Metalle
          • Einleitung zu Erstarrung reiner Metalle
          • Porenbildung und Mikrolunker
          • Lunkerbildung
        • Erstarrung von Legierungen
          • Einleitung zu Erstarrung von Legierungen
          • Seigerungen
          • Rissbildung und Erstarrungsmorphologie
        • Gießbarkeit
      • Pulvermetallurgie
        • Herstellung des metallischen Pulvers
        • Herstellung von Formteilen
        • Sintern der Formpresslinge
        • Nachbehandlung gesinterter Formteile
      • Umformen
        • Änderungen im Gefüge
        • Verfahren
          • Walzen
          • Schmieden
          • Strang- und Fließpressen
          • Tiefziehen
      • Zerspanen
        • Zerspanverfahren
        • Zerspanbarkeit einphasiger und zweiphasiger Metalle
      • Trennverfahren
      • Verbinden
        • Schweißen
          • Einleitung zu Schweißen
          • Schweißverfahren
            • Einleitung zu Schweißverfahren
            • Warmpressschweißen
            • Schmelzschweißen
              • Einleitung zu Schmelzschweißen
              • Lichtbogenhandschweißen
              • Strahlenschweißen
        • Löten
          • Verfahrensablauf beim Löten
          • Weichlöten
          • Hartlöten
        • Kleben
    • Polymerwerkstoffe
      • Urformverfahren
        • Einleitung zu Urformverfahren
        • Gießen von Kunststoffen
        • Extrudieren von Kunststoffen
        • Spritzgießen von Kunststoffen
        • Schäumen von Kunststoffen
      • Umformverfahren
        • Einleitung zu Umformverfahren
        • Blasen von Kunststoffen
        • Thermoformen von Kunststoffen
      • Schweißen und Kleben von Kunststoffen
  • Korrosion
    • Korrosionsarten
    • Auswahl korrosionsbeständiger Werkstoffe
    • Korrosionsschutz
      • Einleitung zu Korrosionsschutz
      • Passiver Korrosionsschutz
      • Aktiver Korrosionsschutz
      • Kathodischer Korrosionsschutz
    • Sonderfall: Hochtemperaturkorrosion
  • 97
  • 1
  • 81
  • 101
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Werkstofftechnik 2

    Ein Kursnutzer am 04.10.2015:
    "Sehr gut aufgebaut."

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen