ZU DEN KURSEN!

Baustatik 2 - Bestimmung der unbekannten Knotendrehwinkel

Kursangebot | Baustatik 2 | Bestimmung der unbekannten Knotendrehwinkel

Baustatik 2

Bestimmung der unbekannten Knotendrehwinkel

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich:
Komplettpaket für Ingenieurstudenten


3014 Lerntexte mit den besten Erklärungen

444 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

4846 Übungen zum Trainieren der Inhalte

7307 informative und einprägsame Abbildungen

Die Knotengleichungen werden für das Drehwinkelverfahren benötigt, um die unbekannten Knotendrehwinkel $\varphi$ und Stabdrehwinkel $\Psi$ bestimmen zu können.

In diesem Abschnitt zeigen wir euch, wir ihr die Anzahl der aufzustellenden Knotengleichungen $n_\varphi$ ermitteln könnt.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Die Anzahl $n_\varphi$ der Knotengleichungen entspricht der Anzahl der unbekannten Knotendrehwinkel. Nachfolgend wird euch gezeigt, wie ihr diese bestimmt.

Bestimmung der unbekannten Knotendrehwinkel

Für die Bestimmung der unbekannten Knotendrehwinkel betrachtet ihr das Ausgangssystem und stellt euch zu jedem Knoten die Frage:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Ist die Verdrehung $\varphi$ bekannt?

Für die feste Einspannung ist die Verdrehung nicht möglich ($\varphi = 0$) und damit bekannt. Hier liegt also kein unbekannter Knotendrehwinkel vor. 

Für die biegesteife Ecke ist die Verdrehung möglich und unbekannt. Hier liegt also ein unbekannter Knotendrehwinkel vor.

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Für gelenkige Lager (Festlager, Loslager) ist zunächst einmal die Verdrehung möglich und damit liegen hier unbekannte Drehwinkel vor. Hier sind aber die gelenkigen Lager am Stabende näher zu untersuchen, da hier gegebenfalls die unbekannten Knotendrehwinkel eliminiert werden können. Wie das funktioniert zeigen wir euch im späteren Kurstext Gelenkige Lager am Stabende. Wir betrachten zunächst also nur Systeme, die auf festen Einspannungen gelagert sind.

 
Zur Bestimmung der unbekannten Knotendrehwinkel betrachten wir wieder unser Ausgangssystem:

geometrisch bestimmt, unbestimmt
Ausgangssystem

 

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Wir betrachten als nächstes jeden Knoten und stellen uns die Frage: Ist die Verdrehung bekannt? Wenn ja, so gehen wir zum nächsten Knoten über. Falls nicht, so haben wir einen unbekannten Knotendrehwinkel $\varphi$ gefunden.


Für die beiden festen Einspannugen gilt: Verdrehungen sind hier nicht möglich, d.h. die Verdrehungen $\varphi$ sind hier gleich Null und damit bekannt. Für die biegesteifen Ecken hingegen sind die Verdrehungen unbekannt. Hierbei handelt es sich um die unbekannten Knotendrehwinkel:

Unbekannte Knotendrehwinkel
Unbekannte Knotendrehwinkel

 

In der obigen Grafik sind die beiden unbekannten Knotendrehwinkel gegeben:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

$\varphi_b$

$\varphi_c$


Die Anzahl der unbekannten Knotendrehwinkel entspricht dann der Anzahl $n_\varphi$ der aufzustellenden Knotengleichungen:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

$n_\varphi = 2$

 

Video: Bestimmung der unbekannten Knotendrehwinkel

 

Video: Bestimmung der unbekannten Knotendrehwinkel