ZU DEN KURSEN!

Anorganische Chemie - Reaktionsenergie, Reaktionsenthalpie, Satz von Hess

Kursangebot | Anorganische Chemie | Reaktionsenergie, Reaktionsenthalpie, Satz von Hess

Anorganische Chemie

Reaktionsenergie, Reaktionsenthalpie, Satz von Hess

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich:
ingenieurkurse.de Flatrate


2035 Lerntexte mit den besten Erklärungen

333 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3225 Übungen zum Trainieren der Inhalte

5055 informative und einprägsame Abbildungen

In diesem Kurstext wenden wir uns der ReaktionsEnergie zu, welche notwendig ist, damit chemische Reaktionen überhaupt erst ablaufen können. Hierzu tauchen wir ein Wenig in die Thematik der Thermodynamik ein.

Merke

Hier klicken zum AusklappenAnstelle von Reaktionsenergie spricht man vorzugsweise von der Reaktionsenthalpie $ \triangle H_R $.

Nimmt die Reaktionsenthalpie einen positiven Wert $ \triangle H > 0 $ an, so spricht man von einer endothermen Reaktion, welche mit einer Energieaufnahme einhergeht. Ist der Wert für die Reaktionsenthalpie hingegen negativ $ \triangle H < 0 $ so liegt eine exotherme Reaktion vor, bei der Energie als Wärme freigesetzt wird. 

Formal beschreibt man die Reaktionsenthalpie durch:

Methode

Hier klicken zum AusklappenReaktionsenthalpie: $ \triangle H_R = H_{Produkte} - H_{Edukte} $

In Worten: Die Reaktionsenthalpie ergibt sich aus der Differenz der Enthalpie der Produkte und der Enthalpie der Edukte. 

Merke

Hier klicken zum AusklappenFassen wir kurz zusammen: 

Exotherme Reaktion = $ - \triangle H_R \rightarrow \triangle H_R < 0 \rightarrow $ Energiefreisetzung

Endotherme Reaktion = $ + \triangle H_R \rightarrow \triangle H_R > 0 \rightarrow $ Energieaufnahme

Grafische Darstellung der Reaktionsenthalpie $ \triangle H_R $:

Reaktionsenthalpie
Reaktionsenthalpie

Versuchsvideo: Zerfall von Silberazid $ AgN_3 $

Video: Reaktionsenergie, Reaktionsenthalpie, Satz von Hess

Silberazid $ AgN_3$ ist eine hochexplosive Verbindung, die durch Schlag oder Hitze detoniert. Obwohl der Zerfall der Verbindung endotherm ist, findet diese heftige Reaktion statt, da die Steigerung der Entropie bei der Reaktion den Energiebedarf der Reaktion überkompensiert.

Achtung! - Silberazid ist nicht nur hochexplosiv, sondern auch sehr giftig, weshalb es von Laien NICHT handelbar ist!!!

Satz von Hess

Abschließend möchten wir noch kurz den Satz von Hess erwähnen. Der Satz von Hess besagt, dass der Wert der Reaktionsenthalpie $ \triangle H_R $ nicht davon abhängt, ob eine Reaktion einstufig oder mehrstufig abläuft. Die Reaktionsenthalpie hängt ausschließlich vom Zustand der Pro- und Edukte ab. 

Anwendungsbeispiel zum Satz von Hess:

Es soll die Reaktionsenthalpie von Kohlenmonoxid bestimmt werden. Es wird eine einstufige und eine zweistufige Betrachtung vorgenommen:

Experimentelle Bestimmung (2-stufig): 

$ C + O_2 \rightarrow CO_2 $ mit der Enthalpie: $ \triangle H_R (1) = - 393,5 \frac{kJ}{mol} $

$ CO + \frac{1}{2} O_2 \rightarrow CO_2 $ mit der Enthalpie: $ \triangle H_R (2) = - 283,5 \frac{kJ}{mol} $

Berechnung aus den beiden Enthalpien $ \triangle H_R (1), \triangle H_R (2) $ (1-stufig):

$ C + \frac{1}{2} O_2 \rightarrow CO $ mit der Enthalpie: $ \triangle H_R = -110,5 \frac{kJ}{mol} $

Das Ergebnis von $ \triangle H_R $ entspricht genau der Differenzen von $ \triangle H_R (1) - \triangle H_R (2) $

$ \triangle H_R  = \triangle H_R (1) - \triangle H_R (2) =  - 393,5 \frac{kJ}{mol} - (-110,5 \frac{kJ}{mol}) = -110,5 \frac{kJ}{mol}

Um Ihnen diesen Sachverhalt nochmals zu verdeutlichen, haben wir eine Abbildung hierzu angefertigt:

Reaktionsenthalphie (Pfeildiagramme)
Reaktionsenthalphie (Pfeildiagramme)