ZU DEN KURSEN!

Anorganische Chemie - 8. Hauptgruppe des PSE, Edelgase

Kursangebot | Anorganische Chemie | 8. Hauptgruppe des PSE, Edelgase

Anorganische Chemie

8. Hauptgruppe des PSE, Edelgase

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich:
ingenieurkurse.de Flatrate


2041 Lerntexte mit den besten Erklärungen

348 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

3299 Übungen zum Trainieren der Inhalte

5106 informative und einprägsame Abbildungen

8. Hauptgruppe, Edelgase
8. Hauptgruppe, Edelgase

In der Gruppe VIII sind die Edelgase aufgeführt. Die Besonderheit dieser Gruppe liegt in der Edelgaskonfiguration, welche einen sehr stabilen Zustand aufweist. Diesen Zustand strebt jedes Element durch Reaktionen an und ist Ursache für die Reaktivität der Elemente. Denn hier ist die Valenzschale vollständig besetzt mit acht Elektronen. In diesem Zusammenhang sollte Ihnen die Oktettregel (Acht Elektronen, 4 Paare) geläufig sein.

Merke

Hier klicken zum AusklappenEdelgase sind: Helium (He), Neon (Ne), Argon (Ar), Krypton (Kr), Xenon (Xe), Radon (Rn), Ununoctium (Uuo) (neues Element)

Der Name Edelgas stammt aus der Zeit in der man annahm, dass die Gase aufgrund Ihrer vollbesetzten Valenzschalen nicht mit anderen Elementen reagieren. Daher auch die gebräuchliche Nutzung von Edelgasen als Schutzgas, beispw. beim Schweißen.
Heute sind diese Ansichten überholt, denn unter extremen Bedingungen lassen sich Edelgasverbindungen erzeugen.  

Versuchsvideo: Gasentladungsfarben der Edelgase

Video: 8. Hauptgruppe des PSE, Edelgase

Im Video sind die Entladungsfarben der Edelgase von Helium bis Xenon zu sehen. Bei geringer Gasdichte wird ein hoher elektrischer Strom durch die Gase geleitet, die diese ionisieren und somit zum Aussenden von Licht (auch von UV-Licht) anregen. Beim Betrachten der Entladungsfarben wirst du feststellen, dass die Farbe des Neonlichtes nicht wie erwartet weiß, sondern rot ist. Die charakteristische Farbe von Neonröhren entsteht durch einen fluoreszierenden Leuchtstoff, der das entstehende UV-Licht in sichtbares, weißes Licht umwandelt.

Ordnungszahlen, Elektronennegativität und atomare Masse

Helium: 2 | 0 | 4,0 (in u)

Neon: 10 | 0 | 20,17

Argon: 18 | 0 | 39,94

Krypton: 36 | 0 | 83,79

Xenon: 54 | 0 | 131,29

Radon: 86 | 0 | 222

Ununoctium: 118 | 0 | ?

Merke

Hier klicken zum AusklappenDa alle Elemente der 8. Hauptgruppe Edelgaskonfiguration besitzen, ist die Elektronegativität null.
Werbung mit Neonlicht
Werbung mit Neonlicht