ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Elektrotechnik
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse
Wechselstrom > Wechselstromkreise > Wechselstromschaltungen mit R, L und C:

Beispiel: Reihenschaltung eines Widerstandes und einer Induktivität

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Technische Mechanik 3: Dynamik:
 Am 06.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Dynamik) Gradlinige Bewegung eines Massenpunktes
- Dieses 60-minütige Gratis-Webinar behandelt die geradlinige Bewegung eines Massenpunktes.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Anwendungsbeispiel 1

Im ersten Anwendungsbeispiel betrachten wir eine Reihenschaltung eines Widerstandes und einer Induktivität. 

Reihenschaltung eines Widerstandes und einer Induktivität 

Reihenschaltung eines Widerstandes und einer Induktivität
Reihenschaltung eines Widerstandes und einer Induktivität

Beispiel

In der obigen Abbildung sehen Sie einen Widerstand $ R $ und eine Induktivität $ L $. Beide sind innerhalb eines Wechselstromkreises in Reihe geschaltet. Es ist bekannt, dass die Wechselspannung den Effektivwert $ U $ und die Kreisfrequenz $\omega = 2\cdot \pi f $ aufweist. Wir möchten nun wissen, welchen Betrag die Netzspannung, die von der Schaltung aufgenommen wird, besitzt. Zudem soll bestimmt werden welches Maß der Phasenverschiebungswinkel $\varphi $ der Netzspannung gegen den Netzstrom hat und wie groß die vom Zweipol aufgenommen Leistungen sind. 

Zusammengefasst: Gesucht sind $ U, \varphi, P $.

1. Entwerfe Schaltplan mit Zeigerbild:

Im ersten Schritt wird der oben abgebildete Schaltplan vervollständigt, indem alle in der Schaltung auftretenden Spannung und Ströme inklusive ihrer Zählpfeile eingetragen werden.

Reihenschaltung eines Widerstands und einer Induktivität (vollständig)
Reihenschaltung eines Widerstands und einer Induktivität (vollständig)

Nach der Maschenregel $ \sum \underline{U} = 0 $ gilt für einen Umlauf im Uhrzeigersinn:

$\underline{U}_R + \underline{U}_L = U $ sowie

$\underline{U}_R + \underline{U}_L - U = 0 $

Diese Gleichungen können nun verwendet werden um die Spannungszeiger im Zeigerbild darzustellen. Zuvor müssen wir aber noch eine gemeinsame Wechselgröße auswählen. Diese ist bei einer Reihenschaltung für gewöhnlich der Strom, welcher hier für $ R $ und $ L $ identisch ist.

Nun können wir mit dem Zeigerbild beginnen:

Der Stromzeiger $ \underline{I} $ wird von links nach rechts eingezeichnet [1.]. Somit liegt der Spannungszeiger $ \underline{U}_R $ in einer Phase mit dem Stromzeiger [2.]. Nach der Spannungsgleichung ist der Zeiger $\underline{U}_L $ an den Zeiger $ \underline{U}_R $ anzusetzen. Dabei eilt  $\underline{U}_L $ dem Strom $\underline{I} $ um 90° voraus, weshalb er senkrecht eingezeichnet wird [3.].

Führt man nun eine geometrische Vektoraddition durch, so ergibt sich daraus der Spannungszeiger $\underline{U} $ der Netzspannung [4.]. 

Entstehung eines Zeigerbildes in vier Schritten
Entstehung eines Zeigerbildes in vier Schritten

Im letzten zeichnerischen Schritt können wir noch den Phasenverschiebungswinkel $\varphi $ ins Zeigerbild eintragen. Dieser weist vom Stromzeiger hin zum Spannungszeiger. Er ist also positiv.

Phasenverschiebungswinkel im Zeigerbild
Phasenverschiebungswinkel im Zeigerbild

Methode

Nun liegen alle notwendigen Angaben zur Bestimmung der Netzspannung $ U $ und des Phasenverschiebungswinkels $\varphi $ vor.

2. Berechne die Netzspannung und den Phasenverschiebungswinkel

Beide Größen können aus dem rechtwinkligen Spannungsdreieck ermittelt werden. In den nachfolgenden Gleichungen sind die Beträge der Zeiger, also ihre Effektivwerte, enthalten:

1. $ U_R = I \cdot R  $ und 

2. $ U_L = I \cdot \omega \cdot L $

Aus dem rechtwinkligen Spannungsdreieck erhält unter Anwendung des Satzes von Pythagoras die Netzspannung

Merke

Netzspannung $ U = \sqrt{U_R^2 + U_L^2} $

Setz man die obigen beiden Gleichungen nun in den Pythagorassatz ein, so erhält man:

$ U = I \sqrt{R^2 + (\omega \cdot L)^2} $

Unter Verwendung der Gleichung $ Z = \frac{U}{I}$ erhält man als Scheinwiderstand

Merke

Scheinwiderstand: $ Z = \sqrt{R^2 + (\omega \cdot L)^2}$

Der Phasenverschiebungswinkel errechnet sich aus dem Zeigerbild

Merke

Phasenverschiebungswinkel $ tan \varphi = \frac{U_L}{U_R} = \frac{\omega L}{R} $ 

Mit den bisher aufgestellten Beziehungen sind $ U $ und $\omega $ bekannt. Auch die Spannungen $ U_R $ und $ U_L $ lassen sich auf diesem Weg bestimmen. 

3. Berechne die Leistung und die Arbeit

Um die Leistungen, die von der Schaltung aufgenommen werden, bestimmen zu können, verwendet man folgenden Formeln:

$ P = U \cdot I cos\varphi $,

$ Q = U \cdot I sin\varphi $, sowie

$ S = U \cdot I $

Zur Bestimmung der Arbeit greift man auf folgende Formeln zurück:

$ W = P \cdot t $ 

$ W_q = Q \cdot t \rightarrow $ Blindarbeit

Bild von Autor Jan Morthorst

Autor: Jan Morthorst

Dieses Dokument Beispiel: Reihenschaltung eines Widerstandes und einer Induktivität ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Elektrotechnik.

Jan Morthorst verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.
Vorstellung des Online-Kurses ElektrotechnikElektrotechnik
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Elektrotechnik

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Einführung in die Elektrotechnik
    • Einleitung zu Einführung in die Elektrotechnik
  • Gleichstrom
    • Einführung Gleichstrom
    • Elektrische Größen
      • Einleitung zu Elektrische Größen
      • Elektrische Ladung
      • Elektrischer Strom
      • Technische Stromrichtung
      • Elektrisches Potential
        • Einleitung zu Elektrisches Potential
        • Bewegung einer positiven Ladung
        • Bewegung einer negativen Ladung
        • Ergänzende Informationen zum elektrischen Potential
      • Elektrische Spannung
      • Physikalische Größen
      • Elektrischer Stromkreis
      • Elektrischer Leitwert und Elektrischer Widerstand
    • Gleichstromkreise
      • Einleitung zu Gleichstromkreise
      • Schaltung von Widerständen
        • Einleitung zu Schaltung von Widerständen
        • Lineare Widerstände, Strom-Spannungs-Kennlinie
        • Nichtlineare Widerstände
        • Symmetrie der Strom-Spannungs-Kennlinie
        • Temperaturabhängigkeit von Widerständen
        • Reihenschaltung von Widerständen in Gleichstromkreisen
        • Parallelschaltung von Widerständen in Gleichstromkreisen
        • Vergleich von Parallelschaltung und Reihenschaltung
        • Kombination von Reihenschaltung und Parallelschaltung
      • Elektrische Quellen
        • Einleitung zu Elektrische Quellen
        • Spannungsquellen
        • Stromquellen
      • Kirchhoffsche Gesetze
        • Einleitung zu Kirchhoffsche Gesetze
        • Knoten, Zweig, Maschen
        • Knotensatz, 1. Kirchhoffsches Gesetz
        • Maschensatz, 2. Kirchhoffsches Gesetz
      • Brückenschaltung
        • Einleitung zu Brückenschaltung
        • Wheatstonesche Brückenschaltung
  • Elektrisches Feld
    • Einführung Elektrisches Feld
      • Einleitung zu Einführung Elektrisches Feld
      • Größen
      • Polarisation
      • Influenz
      • Kondensatoren 1
      • Kondensatoren 2
      • Schaltung von Kondensatoren
        • Parallelschaltung
        • Reihenschaltung
      • Energie eines magnetischen Feldes
  • Magnetisches Feld
    • Einführung Magnetisches Feld
      • Einleitung zu Einführung Magnetisches Feld
      • Vorgänge im magnetischen Feld
      • Unterschied Permanentmagnet und Elektromagnet
      • Fluss, Durchflutung, Spule
      • Feldstärke und Durchflutungsgesetz
      • Induktion und Lenz'sche Regel
      • Ruheinduktion und Bewegungsinduktion
      • Magnetische Hysterese
  • Wechselstrom
    • Einführung Wechselstrom
    • Wechselgrößen und Grundgesetze
      • Periodische Zeitfunktionen
        • Einleitung zu Periodische Zeitfunktionen
        • Ausgangsgrößen
        • Wechselgrößen
      • Sinusgrößen
        • Einleitung zu Sinusgrößen
        • Erzeugung von Sinusspannungen
        • Kennwerte
      • Belastungsarten im Wechselstromkreis
        • Einleitung zu Belastungsarten im Wechselstromkreis
        • Sinusströme und Sinusspannung
        • Blindwiderstände und Leitwert
        • Zeitdiagramme und Phasenverschiebungswinkel
      • Darstellung von Wechselgrößen im Zeigerbild
      • Leistung, Leistungsfaktor, Arbeit
    • Wechselstromkreise
      • Einleitung zu Wechselstromkreise
      • Kirchhoffsche Regeln bei Wechselstrom
      • Wechselstromschaltungen mit R, L und C
        • Einleitung zu Wechselstromschaltungen mit R, L und C
        • Beispiel: Reihenschaltung eines Widerstandes und einer Induktivität
        • Beispiel: Reihenschaltung eines Widerstandes und eines Kondensators
        • Beispiel: Parallelschaltung eines Widerstandes und einer Induktivität
        • Beispiel: Parallelschaltung eines Widerstandes und eines Kondensators
      • Schwingkreise
        • Einleitung zu Schwingkreise
        • Reihenschwingkreise
        • Parallelschwingkreise
      • Komplexe Berechnung von Wechselstromschaltungen
        • Einleitung zu Komplexe Berechnung von Wechselstromschaltungen
        • Komplexe Zahlen und Darstellungsformen
        • Komplexe Spannungen und Ströme
        • Komplexe Widerstände und Leitwerte
        • Zusammenfassung komplexer Berechnungen
  • Drehstrom
    • Einführung in die Drehstromtechnik
      • Einleitung zu Einführung in die Drehstromtechnik
      • Drehstromsystem
      • Strängeverkettung
      • Elektrische Größen der Sternschaltung
      • Elektrische Größen der Dreieckschaltung
      • Leistung, Leistungsfaktor, Arbeit
  • 84
  • 9
  • 149
  • 127
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Elektrotechnik

    Ein Kursnutzer am 29.10.2016:
    "Ihr erklärt es super anschaulich und gebt auch noch Tipps für die Prüfung. Vielen Dank! Dank euren super Kursen kann ich ohne Probleme mehrere Stunden am Stück lernen"

  • Gute Bewertung für Elektrotechnik

    Ein Kursnutzer am 24.10.2016:
    "Echt super formuliert und die perfekte Unterstützung für mein Studium (Wirtschaftsingenieurwesen)! Danke dafür! :)"

  • Gute Bewertung für Elektrotechnik

    Ein Kursnutzer am 04.09.2016:
    "Bin positiv überrascht!"

  • Gute Bewertung für Elektrotechnik

    Ein Kursnutzer am 13.07.2016:
    "super"

  • Gute Bewertung für Elektrotechnik

    Ein Kursnutzer am 18.04.2016:
    "super"

  • Gute Bewertung für Elektrotechnik

    Ein Kursnutzer am 17.02.2016:
    "Sehr gut, besser als gedacht :)"

  • Gute Bewertung für Elektrotechnik

    Ein Kursnutzer am 31.12.2015:
    "Simple erklärt. Gutes Tempo..."

  • Gute Bewertung für Elektrotechnik

    Ein Kursnutzer am 17.12.2015:
    "Super Organisiert "

  • Gute Bewertung für Elektrotechnik

    Ein Kursnutzer am 20.11.2015:
    "Zufrieden "

  • Gute Bewertung für Elektrotechnik

    Ein Kursnutzer am 21.03.2015:
    "Gut und verständlich erklärt."

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen