ZU DEN KURSEN!

Fahrzeugtechnik - Gesamter Radwiderstand

Kursangebot | Fahrzeugtechnik | Gesamter Radwiderstand

Fahrzeugtechnik

Gesamter Radwiderstand

Der gesamte Radwiderstand hängt, wie du jetzt wissen solltest, nicht nur von den Reifen und der Fahrzeugmasse, sondern auch von den umgebenden Bedingungen, dem Zustand des Fahrens und der Geometrie der Achsen ab. 

Mit den Kenntnissen der vorherigen Kurstexte können wir nun zwei Gleichungen bilden. Eine Gleichung für den gesamten Radwiderstand und eine Gleichung für den gesamten Radwiderstandsbeiwert.

Methode

Hier klicken zum Ausklappen Gesamter Radwiderstand: $ F_{WR} = f_{Rad} \cdot \sum F_N $

und

Methode

Hier klicken zum Ausklappen Gesamter Radwiderstandsbeiwert: $ f_{Rad} = f_R + f_S + f_L + f_V + f_K + f_F $ 

Jetzt können wir in einem zweiten Schritt auch noch die jeweiligen Näherungswerte einsetzen. Wir gehen von einer trockenen festen Fahrbahn und einer geraden Strecke aus. Dann ergibt sich für unseren Gesamtradwiderstandsbeiwert:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen Gesamter Radwiderstandsbeiwert [Näherungswerte]: $ f_{Rad} \approx 0,01 + 0 + 0,0001 + 0,0006 + 0 + 0,001 = 0,01 + 0,0017 $

Wenn wir nun zusätzlich zur trockenen festen Fahrbahn und der gerade Strecke annehmen, dass die Spur richtig eingestellt ist und die Radlager intakt sind, so beträgt der Rollwiderstand mehr als 80 % von Radwiderstand. Aus diesem Grund vereinfachen wir:

$ f_{Rad} \approx f_R $

daraus ergibt sich:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen $ F_{WR} \approx f_R \cdot \sum F_N \approx f_R \cdot m \cdot g \cdot cos \alpha $