ZU DEN KURSEN!

Fertigungslehre - Verfahrensstufen der Gießereitechnologie

Kursangebot | Fertigungslehre | Verfahrensstufen der Gießereitechnologie

Fertigungslehre

Verfahrensstufen der Gießereitechnologie

In diesem Kurstext werden wir Ihnen die einzelnen Verfahrensstufen im Rahmen der Gießereitechnologie vorstellen. Insgesamt lassen sich 5 Stufen unterscheiden, wobei am Anfang immer die Konstruktion des zu fertigen, bzw. zu gießenden Werkstücks steht.

  1. So beginnt man im ersten Schritt mit der Zeichnung des zu gießenden Rohteils. Anschließend baut man entweder ein Modell, aus dem die Form und gegebenenfalls der Formkern erzeugt wird oder man entwickelt direkt aus der Zeichnung eine Form, bzw. eine Kokille.

  2. Anschließend beginnt der Vorgang des Gießen. Die Schmelze wird in die Form gegossen und anschließend durch Abkühlung zu Erstarrung gebracht. Ist das Werkstück ausreichend abgekühlt wird es der Form entnommen und die Form wird erneut über einen Formstoffkreislauf verwendet für die Erzeugung einer neuen Form.

  3. Nun liegt ein frisch erstarrtes Gussteil vor, das es zu putzen gilt. Material das bei diesem Vorgang vom Gussteil entfernt wird, gelangt über einen Werkstoffkreislauf erneut in die Gießerei und wird für den anschließenden Gießvorgang wieder verwendet.

  4. In vielen Vorgängen erfolgt noch eine nachgelagerte Wärmebehandlung, um bestimmte Werkstoffeigenschaften zu realisieren.

  5. Bei einer letzten Endkontrolle wird entschieden ob das Gussstück den zuvor definierten Anforderungen entspricht. Wenn dem so ist, dann kann es direkt versendet werden.

In den nachfolgenden Kurstexten werden wir auf die einzelnen Verfahrensschritte des Gießens ausführlich eingehen.