ZU DEN KURSEN!

Regelungstechnik - LAPLACE-Rücktransformation

Kursangebot | Regelungstechnik | LAPLACE-Rücktransformation

Regelungstechnik

LAPLACE-Rücktransformation

x
Juracademy JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien für deine Prüfungsvorbereitung erwarten dich:
Komplettpaket für Ingenieurstudenten


3018 Lerntexte mit den besten Erklärungen

444 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

4846 Übungen zum Trainieren der Inhalte

7335 informative und einprägsame Abbildungen

Um nun wieder die Zeitfunktion $ f(t) $ ermitteln zu können, verwenden wir ausgehend von der LAPLACE-Transformation $ f(s)$ eine komplexe Umkehrformel, die LAPLACE-Rücktransformation. Die LAPLACE-Rücktransformation wird formal beschrieben durch:

Methode

Hier klicken zum AusklappenLAPLACE-Rücktransformation:       

$ f(t) = \frac{1}{2 \; \pi \; j} \oint f(s) \cdot e^{st} \; ds = L^{-1} \{f(s) \}$

Achte bei der Rücktransformation darauf, dass Du den geschlossenen Integrationsweg in der komplexen Zahlenebene um alle Polstellen der LAPLACE-Transformierten $ f(s) $ führst.

Als Polstellen der LAPLACE-Transformierten $ f(s) $ bezeichnet man alle Werte von s, bei denen der Nenner von $ f(s)$ die Null sind. 


Bei der LAPLACE-Rücktransformation kommt der Residuensatz zum Einsatz. Dies äußert sich in Bezug auf die vorherige Gleichung in der formalen Schreibweise, wie folgt:

Methode

Hier klicken zum AusklappenLAPLACE-Rücktransformation mit Residuensatz: 

$ f(t) = \frac{1}{2 \; \pi \; j} \oint f(s) \cdot e^{st} \; ds = \sum_{i=1}^{n} Res[f(s) \cdot e^{st} ] $

 
Die Zeitfunktion $ f(t) $ entspricht dabei der Summe aller Residuen an allen Polstellen von $ f(s) \cdot e^{st}$. Die formale Schreibweise für ein Residuum einer k-fachen Polstelle $ s = s_{p1} $ ist:

Methode

Hier klicken zum AusklappenResiduum: 

$ Res|_{s = s_{p1}} = \frac{1}{(k-1)!} \cdot \frac{d^{k-1}}{ds^{k-1}} \cdot [f(s) \cdot e^{st} \cdot (s - s_{p1})^k|_{s = s_{p1}} $

Anwendungsbeispiel:

Beispiel

Hier klicken zum AusklappenDies auf den ersten Blick nicht gerade einfache Vorgehen möchten wir Dir anhand der nachfolgenden Beispiele für eine einfachedreifache und k-fache Polstelle näherbringen.


1. einfache Polstelle

Methode

Hier klicken zum AusklappenLAPLACE-transformierte Funktion: $ f (s) = \frac{1}{s + a} $        mit $ k = 1 $ und $ s_{p1} = -a $


Die zugehörige Zeitfunktion hat dann die Form:

Methode

Hier klicken zum AusklappenZeitfunktion: $ f(t) = Res|_{s = -a} = \frac{1}{(1-1)!} \cdot \frac{d^0}{ds^0} [ \frac{1}{s + a} \cdot e^{st} \cdot (s + a)]|_{s = -a} = e^{-at}$. 

2. dreifache Polstelle

Methode

Hier klicken zum AusklappenLAPLACE-transformierte Funktion bei $ s_1 = 0: f(s) = \frac{1}{s^3} $     mit $ k = 3 $ und $ s_{p1} = 0 $


Die zugehörige Zeitfunktion ist dabei:

Methode

Hier klicken zum AusklappenZeitfunktion: $ f(t) = Res|_{s = 0 } = \frac{1}{(3-1)!} \cdot t^{3-1} \cdot e^{0 \cdot t} = \frac{1}{2} \cdot t^2 $


3. k-fache Polstelle

Methode

Hier klicken zum AusklappenLAPLACE-transformierte Funktion: $ f(s) = \frac{1}{(s + a)^k} $      mit $ k > 1 $ und $ s_{p1} = -a $


Die zugehörige Zeitfunktion ist:

Methode

Hier klicken zum AusklappenZeitfunktion: $ Res|_{s = -a} = \frac{1}{(k -1)!} \cdot \frac{d^{k-1}}{ds^{k-1}} \cdot [ \frac{1}{(s + a)^k} \cdot e^{st} \cdot (s + a)^k]|_{s = -a} = \frac{1}{(k - 1)!} \cdot t^{k-1} \cdot e^{-at}$.

Video: LAPLACE-Rücktransformation