ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Technische Mechanik 1: Statik
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse
Schnittmethode und Schnittgrößen > Schnittgrößen linienförmiger Tragwerke > Schnittgrößen am Balken > Schnittgrößen: Streckenlast am Balken:

Streckenlast: Schnittgrößen anhand der Gleichgewichtsbedingungen

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Thermodynamik:
 Am 13.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Thermodynamik) Innere Energie, Wärme, Arbeit
- Innerhalb dieses 60-minütigen Webinares wird der 1. Hauptsatz der Thermodynamik für geschlossene Systeme behandelt und auf die innere Energie, Wärme und Arbeit eingegangen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

In diesem Abschnitt soll die Berechnung der Schnittgrößen (Querkraft, Biegemoment) bei einer gegebenen Streckenlast nicht durch Integration (vorheriger Abschnitt), sondern durch die Gleichgewichtsbedingungen dargestellt werden. Hierzu wird die folgende Grafik betrachtet:

In der Grafik ist ein Balken dargestellt auf den eine konstant verteilte Last wirkt sowie das Festlager $A$ und das Loslager $B$. Der Balken besitzt die Länge $l$. Es wird die verteilte Last mit $q_0 \cdot l$ (also die Einzelkraft multipliziert mit der Länge des Balkens) in den Schwerpunkt der Streckenlast gelegt, also vom Lager $A$ aus gesehen bei $\frac{l}{2}$.

Verteilte Last Einzelgröße

Lagerreaktionen

Im Gegensatz zur Integration müssen die Lagerreaktionen bei diesem Verfahren bestimmt werden. Diese werden wie üblich aus den Gleichgewichtsbedingungen bestimmt:

$\curvearrowleft A = B \cdot l - q_0 l \cdot \frac{l}{2} = 0$

$ B = \frac{l}{2} q_o$

$\uparrow : A_v + B - q_0 l = 0$

$ A_v + \frac{l}{2} q_o - q_0 l = A_v - \frac{l}{2} q_0 = 0$

$A_v = \frac{l}{2} q_0$

$A_h$ (horizontale Lagerkraft) ist gleich Null, da sonst keine weiteren horizontalen Kräfte wirken.

Nachdem nun die Lagerreaktionen bestimmt sind können die Querkraft und das Biegemoment berechnet werden.

Bestimmung der Querkraft

Die Querkraft berechnet sich aus der vertikalen Gleichgewichtsbedingungen, da diese ebenfalls vertikal wirkt. Hierzu wird ein Schnitt an einer beliebigen Stelle $x$ am Balken durchgeführt und dieser in zwei Teile zerlegt. Am linken Balkenteil wird dann die Querkraft berechnet:

Schnitt am Balken (verteilte Last)
Schnitt

In der obigen Grafik ist der linke Balkenteil dargestellt. Die Querkraft wirkt nach unten. Die verteilte Last muss nun nicht mehr über die Länge $l$ betrachtet werden sondern verteilt sich auf die Länge $x$ mit $q_0 \cdot x$. Diese wird wieder im Schwerpunkt (bei Rechteck liegt dieser in der Mitte) angesetzt. 

Die Berechnung der Querkraft erfolgt aus der vertikalen Gleichgewichtsbedingung mit:

$\uparrow : A - Q - q_0 \; x = 0$

$Q = - q_0 \; x + A = - q_0 \; x + \frac{1}{2} q_0 \;  l$

Bestimmung des Biegemoments

Das Biegemoment berechnet sich aus der Momentengleichgewichtsbedingung im Schnitt:

$\stackrel{\curvearrowleft}{S} : M - A \cdot x + q_0 \; x \cdot \frac{1}{2} x = 0$

$M =  - q_0 \; x \cdot \frac{1}{2} x + A \cdot x$

$M =  - \frac{1}{2} q_0 \; x^2  + \frac{1}{2} q_0 \;  l \cdot x$

Das Ergebnis ist das gleiche wie im vorherigen Abschnitt beim Fest- und Loslager mittels Integration.

Merke

Bei der Integration (vorherige Abschnitt) wird nur die Einzellast $q_0$ betrachtet und dann mittels Integration die Summe der Einzelkraft gebildet, so dass die verteile Last berechnet wird. Bei der Integration wird also die Länge nicht berücksichtigt, da diese innerhalb des Integrals berücksichtigt wird. Bei der Integration würde in diesem Beispiel also nur $q_0$ in die Integration eingehen ohne Länge $x$. Wird allerdings nicht integriert, dann muss die gesamte verteilte Last berechnet werden, also der Flächeninhalt. Hier wird also einmal die Einzellast $q_0$ sowie die Länge benötigt. Also $q_0 \cdot x$. Man hat demnach den Flächeninhalt und somit die verteilte Last ohne Integration berechnet. Mit Integration würde man auf das selbe Ergebnis kommen:

$Q = \int_0^x q_0 dx = q_0 \cdot x$.

Anwendungsbeispiel: Schnittgrößen mit Streckenlast

Beispiel Schnittgrößen Streckenlast

Beispiel

Gegeben sei die obige Grafik mit der verteilten Last $q_0 = \frac{4F}{l}$ und der Kraft $F$ mit dem Winkel $30°$ zur Horizontalen. Bestimmen Sie

(a) die Lagerreaktionen

(b) die Schnittgrößen $Q$, $N$ und $M$.

(a) Zunächst werden die Lagerreaktionen bestimmt. Hierzu wird die Streckenlast zu einer einzigen Kraft zusammengefasst. Dafür muss die Last $q_0$ (ein einziger Pfeil der Streckenlast) mit der gesamten Strecke, auf welche die Last wirkt, multipliziert werden: $q_0 \cdot 3l$. Diese Kraft wird in den Schwerpunkt der Streckenlast gelegt, also vom Lager $A$ aus gesehen bei $2,5l$.

Beispiel Schnittgrößen Streckenlast
Freischnitt

Es werden nun die Gleichgewichtsbedingungen aufgestellt:

$\uparrow: B + A_v - q_0 \cdot 3l - F \sin(30°) = 0$

$\rightarrow: A_h - F \cos (30°) = 0$

Methode

$A_h = F \cos(30°) \approx 0,866 F$.

$\curvearrowleft{A}: -(q_0 \cdot 3l) \cdot 2,5l - F \sin(30°) \cdot 5l + B \cdot 6l = 0$

$B = \frac{(q_0 \cdot 3l) \cdot 2,5l + F \sin(30°) \cdot 5l}{6l} $

Einsetzen von $q_0 = \frac{4F}{l}$:

$B = \frac{12F \cdot 2,5l + F \sin(30°) \cdot 5l}{6l} $

$B = \frac{12F \cdot 2,5 + F \sin(30°) \cdot 5}{6} $

$l$ kürzen:

$B = \frac{12F \cdot 2,5 + F \sin(30°) \cdot 5}{6} $

Methode

$B = \frac{30 F + 2,5 F}{6} \approx 5,42 F$

Berechnung von $A_v$ aus der vertikalen Gleichgewichtsbedingung:

$ B + A_v - q_0 \cdot 3l - F \sin(30°) = 0$

Einsetzen von $B = 5,42 F$ und $q_0 =  \frac{4F}{l}$:

$ 5,42 F + A_v - \frac{4F}{l} \cdot 3l - F \sin(30°) = 0$

$A_v = -5,42 F + \frac{4F}{l} \cdot 3l + F \sin(30°)$

Methode

$A_v = -5,42 F + 12 F + 0,5F = 7,08 F$.


(b)
Geschnitten wird der Balken zwischen $0$ und $l$, zwischen $l$ und $4l$, zwischen $4l$ und $5l$ und zwischen $5l$ und $6l$. 

Schnittufer, linkes und rechtes

In der obigen Grafik ist nochmals das linke und das rechte Schnittufer aufgezeigt. Für den 1. und 2. Schnitt wird das linke Schnittufer betrachtet.

1. Schnitt (zwischen $0$ und $l$) 

$\rightarrow: N + A_h = 0$

Methode

$N = -A_h = -0,866 F$.

$\downarrow : Q - A_v = 0$

Methode

$Q = A_v = 7,08 F$

$\curvearrowleft: M - A_v \cdot x = 0$

Methode

$M = 7,08 F \cdot x$


2. Schnitt
(zwischen $l$ und $4l$):

$\rightarrow: N + A_h = 0$

Methode

$N = -A_h = -0,866 F$.


$\downarrow : Q - A_v + q_0 \cdot (x - l) = 0$

$Q = A_v -  q_0 \cdot (x - l) $


Einsetzen von $q_0 = \frac{4F}{l}$:

Methode

$Q = 7,08 F - \frac{4F}{l} \cdot (x - l) $

Die Streckenlast wird wie folgt berücksichtigt:

Schnittgrößen Streckenlast

Für die Querkraft wird die Streckenlast bis zum Schnitt berücksichtigt. Wird bei $x$ geschnitten, so muss $l$ abgezogen werden, da dieser Bereich vor der Streckenlast liegt. Die Zusammenfassung der Streckenlast zu einer Größe (wird immer im Schwerpunkt angesetzt) erfolgt demnach zu $q_0 \cdot (x-l)$. Diese zeigt ebenfalls nach unten.

Für die Momentenberechnung muss noch der Hebelarm multipliziert werden. Da die zusammengefasste Streckenlast mittig von der gesamten Last angreift, ist dieser gegeben bei der Hälfte: $\frac{x-l}{2}$.


$\curvearrowleft: M - A_v \cdot x + q_0 \cdot (x - l) \cdot \frac{(x - l)}{2} = 0$

$M = A_v \cdot x -  \frac{1}{2} q_0 \cdot (x - l)^2$

Einsetzen von $q_0 = \frac{4F}{l}$:

Methode

$M = 7,08 F \cdot x -  \frac{2F}{l} \cdot (x - l)^2$


3. Schnitt (zwischen $4l$ und $5l$):

Diesmal wird das rechte Schnittufer betrachtet, da die Berechnung hier einfacher ausfällt, weil nur die Kräfte $F$ und $B$ berücksichtigt werden müssen. Hier werden die Schnittgrößen nun entgegengesetzt berücksichtigt.

$\leftarrow: N + F \cos(30°) = 0$

Methode

$N = -F \cos(30°) = -0,866 F$.


$\uparrow : Q - F \sin(30°) + B = 0$

Methode

$Q =  F \sin(30°) - B = 0,866 F - 5,42 F = -4,55 F$.


$\curvearrowright: M + F \sin(30°) \cdot (5l - x) - B \cdot (6l - x) = 0$ 

$M = - F \sin(30°) \cdot (5l - x) + B \cdot (6l - x)$

Methode

$M = - 0,5 F \cdot (5l - x) + 5,42 F \cdot (6l - x)$


4. Schnitt (zwischen $5l$ und $6l$):

Diesmal wird das rechte Schnittufer betrachtet, da die Berechnung hier einfacher ausfällt, weil nur die Kraft $B$ berücksichtigt werden muss. Hier werden die Schnittgrößen nun entgegengesetzt berücksichtigt.

$\leftarrow: N = 0$

Methode

$N = 0$


$\uparrow : Q + B = 0$

Methode

$Q = - B = - 5,42 F $


$\curvearrowright: M - B \cdot (6l - x) = 0$ 

$M = B \cdot (6l - x)$

Methode

$M = 5,42 F \cdot (6l - x)$

Anwendungsbeispiel:

Video: Streckenlast: Schnittgrößen anhand der Gleichgewichtsbedingungen

In diesem Ascbhnitt soll die Berechnung der Schnittgrößen (Querkraft, Biegemoment) nicht durch Integration (vorheriger Abschnitt), sondern durch die Gleichgewichtsbedingungen dargestellt werden. Hierzu wird die folgende Grafik betrachtet:

Video: Streckenlast: Schnittgrößen anhand der Gleichgewichtsbedingungen

In diesem Ascbhnitt soll die Berechnung der Schnittgrößen (Querkraft, Biegemoment) nicht durch Integration (vorheriger Abschnitt), sondern durch die Gleichgewichtsbedingungen dargestellt werden. Hierzu wird die folgende Grafik betrachtet:

Video: Streckenlast: Schnittgrößen anhand der Gleichgewichtsbedingungen

In diesem Ascbhnitt soll die Berechnung der Schnittgrößen (Querkraft, Biegemoment) nicht durch Integration (vorheriger Abschnitt), sondern durch die Gleichgewichtsbedingungen dargestellt werden. Hierzu wird die folgende Grafik betrachtet:
Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.
Schnittgrößen bei einer Streckenlast

Es sollen die Schnittgößen des Balken bestimmt werden. Die Kraft $A_x$ ist gleich null. Daher ist die Normalkraft $N$ . Des weiteren muss der Balken in Teilbereich aufgeteilt werden. Es werden Bereiche zur Bestimmung der Schnittgrößen gebildet.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Kommentare zum Thema: Streckenlast: Schnittgrößen anhand der Gleichgewichtsbedingungen

  • Jan Morthorst schrieb am 17.03.2015 um 12:43 Uhr
    Hallo Herr Quast. Vielen Dank für das Feedback. Videos zu diesem Thema sind in Bearbeitung und werden kurzfristig verfügbar sein. - Viele Grüße - Ihr Ingenieurkurse.de-Team
  • Eckehard Quast schrieb am 17.03.2015 um 11:40 Uhr
    Zu den Kapiteln ,,Schnittgrößen durch Integration" und ,,Schnittgrößen anhand der Gleichgewichtsbedngungen" wären Videos bestimmt sehr hilfreich und förderlich für das Verständnis. Mfg
Bild von Autor Jessica Scholz

Autor: Jessica Scholz

Dieses Dokument Streckenlast: Schnittgrößen anhand der Gleichgewichtsbedingungen ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Technische Mechanik 1: Statik.

Jessica Scholz verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.
Vorstellung des Online-Kurses Technische Mechanik 1: StatikTechnische Mechanik 1: Statik
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Technische Mechanik 1: Statik

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Kurs: Technische Mechanik 1
    • Einleitung zu Kurs: Technische Mechanik 1
  • Grundlagen der Technischen Mechanik
    • Einleitung zu Grundlagen der Technischen Mechanik
    • Der Kraftbegriff
    • Eigenschaften der Kraft
    • Darstellung der Kraft
    • Reaktionskräfte (Zwangskräfte)
    • Das Wechselwirkungsgesetz der technischen Mechanik (Lex Tertia)
    • Dimensionen und Einheiten der technischen Mechanik
  • Einzelkräfte mit gemeinsamen Angriffspunkt
    • Einleitung zu Einzelkräfte mit gemeinsamen Angriffspunkt
    • Zentrales Kräftesystem
    • Kräftepolygon in der Ebene
    • Kommutativgesetz
    • Verschränktes Kräftepolygon
    • Bestimmung der Resultierenden
      • Einleitung zu Bestimmung der Resultierenden
      • Kräfte mit gemeinsamer Wirkungslinie
      • Kräfte mit unterschiedlicher Wirkungslinie
        • Zwei Kräfte mit einem gemeinsamen Angriffspunkt
        • Mehrere Kräfte mit gemeinsamen Angriffspunkt
    • Kräftegleichgewicht in der Ebene
      • Kräftegleichgewicht bei zwei Kräften
      • Kräftegleichgewicht bei mehr als zwei Kräften
    • Kräftegleichgewicht im Raum
  • Einzelkräfte mit verschiedenen Angriffspunkten
    • Einleitung zu Einzelkräfte mit verschiedenen Angriffspunkten
    • Ebenes Kräftesystem
      • Kräfte mit parallelen Wirkungslinien
      • Kräftepaare und Kräftepaarmomente
      • Bestimmung von Momenten
      • Resultierende ebener Kräftegruppen
      • Gleichgewichtsbedingungen ebener Kräftesysteme
    • Räumliches Kräftesystem
      • Räumliche Zusammensetzung von Kräften
  • Schwerpunkte
    • Einzelne parallele Kräfte
    • Kontinuierlich verteilte Kräfte
    • Flächenschwerpunkte
    • Übersicht: Flächen mit Schwerpunktlage und Flächeninhalt
    • Linienschwerpunkte
  • Lagerreaktionen
    • Definition von Lagern
    • Statische Bestimmtheit ebener Tragwerke
    • Lagerreaktionsberechnung ebener Tragwerke
    • Statische Bestimmtheit räumlicher Tragwerke
    • Statische Bestimmheit mehrteiliger Tragwerke
      • Einleitung zu Statische Bestimmheit mehrteiliger Tragwerke
      • Anwendungsbeispiel Dreigelenkbogen
      • Anwendungsbeispiel Gelenkbalken
  • Fachwerke
    • Einleitung zu Fachwerke
    • Statische Bestimmtheit von Fachwerken
    • Aufbau eines Fachwerks
    • Verfahren zur Bestimmung der Stabkräfte
      • Rittersches Schnittverfahren
        • Einleitung zu Rittersches Schnittverfahren
        • Beispiel 1: Ritterschnittverfahren
        • Beispiel 2: Ritterschnittverfahren
      • Knotenpunktverfahren
        • Einleitung zu Knotenpunktverfahren
        • Bestimmung von Nullstäben
        • Beispiel: Knotenpunktverfahren
          • Einleitung zu Beispiel: Knotenpunktverfahren
          • 1. Bestimmung von Nullstäben
          • 2. Bestimmung der Lagerreaktionen
          • 3. Durchführung des Knotenpunktverfahrens
  • Schnittmethode und Schnittgrößen
    • Einleitung zu Schnittmethode und Schnittgrößen
    • Schnittgrößen linienförmiger Tragwerke
      • Schnittgrößen am Balken
        • Schnittgrößen: Einzelkräfte am Balken
        • Schnittgrößen: Streckenlast am Balken
          • Einleitung zu Schnittgrößen: Streckenlast am Balken
          • Streckenlast: Schnittgrößen durch Integration
          • Streckenlast: Schnittgrößen anhand der Gleichgewichtsbedingungen
      • Schnittgrößen am Rahmen
        • Einleitung zu Schnittgrößen am Rahmen
        • Beispiel: Kippender Stuhl
      • Schnittgrößen am Bogen
    • Schnittgrößen an räumlichen Tragwerken
    • Föppl-Klammer
  • Reibung und Haftung
    • Grundlagen der Reibung
    • Haftreibung
    • Gleitreibung
    • Seilreibung
  • 65
  • 22
  • 97
  • 209
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 20.05.2016:
    "Sehr gut"

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 17.04.2016:
    " Perfekt!!!"

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 10.04.2016:
    "nichts auszusetzen :D "

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 17.03.2016:
    "Sehr gut verständlich. :D"

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 12.03.2016:
    "Top!! Brauche den Kurs hier zur Prüfungsvorbereitung eigentlich zur Auffrischung da alles bekannt. Lösungsansätze und vorgehen sehr simple erspart mir viel Zeit."

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 23.02.2016:
    "Zum jetzigen Zeitpunkt ist alles sehr gut verständlich."

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 09.02.2016:
    "sehr ausführlich und mit viel Liebe "

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 02.02.2016:
    "Sehr hilfreich. Ich besuche gerade die bauhandwerkerschule und habe bis jetzt immer Schwierigkeiten im Fach Statik gehappt. Habe jetzt in 2 Stunden mehr gelernt (und alles verstanden) als in 3 Monaten Unterricht. Ich werde diese Online Kurse auf jeden fall weiterempfehlen! "

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 27.01.2016:
    "Videos sind sehr ausführlich erklärt, Schritte sehr gut nachvollziehbar"

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 14.01.2016:
    "guter Kurs !"

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 09.01.2016:
    "läuft gut :D"

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 06.01.2016:
    "Diesen Kurs finde ich bis jetzt ganz gut! Alles ist gut verdeutlicht! :)"

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 13.12.2015:
    "Sehr gut. :)"

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 09.12.2015:
    "Ich fand es sehr gut, da es gute Beispiele gab und in den Videos ist alles sehr gut erklärt. Es ist alles verständlich und gut nachvollziehbar."

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 08.12.2015:
    "Gut und übersichtlich erklärt "

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 02.12.2015:
    "Sehr guter Kurs, die Videos sind Top und auch die Aufgaben zwischendurch fördern das "Behalten" des Wissens und beugen einem "Vergessen" vor. Echt spitzenmäßiger Online Lernkurs."

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 14.05.2015:
    "sehr gut, "

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 1: Statik

    Ein Kursnutzer am 26.10.2014:
    "Echt Klasse! Es gibt einem ein gutes Gefühl und durch das erreichen von kleine Erfolgserlebnis, bin ich motiviert! "

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen