ZU DEN KURSEN!

Fertigungslehre - Dauerformverfahren

Kursangebot | Fertigungslehre | Dauerformverfahren

Fertigungslehre

Dauerformverfahren

Im Gegensatz zu Formverfahren mit verlorenen Formen, können Dauerformen, Kokillen, ausschließlich aus Metallen gefertigt werden. 

Metallarten zur Herstellung von Dauerformen:

Stähle

  • verschleißfest,
  • hitzebeständig,
  • zunderbeständig,

Gusseisen

  • niedriglegiert,
  • hochlegiert,

Kupfer

  • rein
  • mit Legierungselementen

Besonderheiten der Dauerformen:

Da Dauerformen in ihrer Herstellung sehr teuer sind, werden sie fast ausschließlich in der Serienfertigung eingesetzt. Trotz der hohen Fertigungskosten unterliegen auch Dauerformen einem Verschleiß und einer beschränkten Lebensdauer. Zudem kann das Entformen weitere kostenintensive Vorrichtungen notwendig machen.