ingenieurkurse
online lernen

Besser lernen mit Online-Kursen

NEU! Jetzt online lernen:
Technische Mechanik 3: Dynamik
Den Kurs kaufen für:
einmalig 39,00 €
Zur Kasse

Geradlinige Bewegung eines Massenpunktes

WebinarTerminankündigung aus unserem Online-Kurs Thermodynamik:
 Am 13.12.2016 (ab 16:00 Uhr) findet unser nächstes Webinar statt.
Gratis-Webinar (Thermodynamik) Innere Energie, Wärme, Arbeit
- Innerhalb dieses 60-minütigen Webinares wird der 1. Hauptsatz der Thermodynamik für geschlossene Systeme behandelt und auf die innere Energie, Wärme und Arbeit eingegangen.
[weitere Informationen] [Terminübersicht]

Bei einer geradlinigen Bewegung verläuft der Punkt $P$ auf einer Geraden. Lässt man diese Gerade mit der $x$-Achse zusammenfallen, so besitzt der Ortsvektor $r$ nur eine $x$-Komponente. Sowohl der Geschwindigkeitsvektor, als auch der Beschleunigungsvektor zeigen dann in $x$-Richtung. Aufgrund dessen kann man hier auf die Vektordarstellung von Geschwindigkeit und Beschleunigung verzichten:

Methode

Geschwindigkeit: $v = \dot{s}$        

Methode

Beschleunigung: $a = \ddot{s}$.     

Da es sich hier bei der Bogenlänge $s$ um eine Gerade handelt, welche mit der $x$-Achse zusammenfällt, kann man auch alternativ schreiben:

Methode

Geschwindigkeit: $v = \dot{x}$        

Methode

Beschleunigung: $a = \ddot{x}$.     

Ist der Ort $x$ in Abhängigkeit von $t$ bekannt, so kann also die Geschwindigkeit durch einmaliges Ableiten und die Beschleunigung durch zweimaliges Ableiten von $x$ bestimmt werden.

Geradlinige Bewegung

In der obigen Grafik ist eine geradlinige Bewegung des Punktes $P$ zu sehen, welcher die Bogenlänge $s$ zurückgelegt hat. Anstelle der Bogenlänge $s$ kann man hier die Strecke $x$ verwenden, da die Bogenlänge eine Strecke darstellt. Die erste Ableitung der Bogenlänge (=Geschwindigkeit) $\dot{s} = v$ wird dann zu $\dot{x} = v$ und die zweite Ableitung der Bogenlänge (Beschleunigung) $\ddot{s} = a$ wird zu $\ddot{x} = a$.

Geschwindigkeit zwischen zwei Punkten

Die Strecke zwischen zwei Punkten ist (siehe vorherige Abschnitte) $\triangle s$. Die mittlere Geschwindigkeit ließ sich bestimmen mit:

Methode

$v_m = \frac{\triangle s}{\triangle t}$.

Ist die betrachtete Bahn keine Strecke (siehe untere Grafik), so ergibt sich mit der obigen Formel die mittlere Geschwindigkeit $v_m$, da $\triangle s$ nur die gerade Strecke zwischen zwei Punkten angibt und eben nicht die Bogenlänge:

Bogenlänge

In der Grafik ist deutlich die Bahn des Punktes $P$ zu erkennen.

Zum Zeitpunkt $t$ hat der Punkt $P$ die Bogenlänge $s(t)$ zurückgelegt. Zum Zeitpunkt $t + \triangle t$ hat der Punkt $P'$ die Bogenlänge $s(t + \triangle t)$ zurückgelegt. Will man nun die Bogenlänge zwischen den beiden Punkten bestimmen, so zieht man die Bogenlänge $s(t)$ von $s(t + \triangle t)$ ab:

Methode

$s(\triangle t) = s(t + \triangle t) - s(t)$.

Das ist dann die Bogenlänge zwischen den beiden Punkten $P$ und $P'$.

Merke

Es ist meistens sehr schwierig die Bogenlänge zu bestimmen (wenn diese nicht angegeben ist) und deswegen beschränkt man sich häufig auf die geradlinige Strecke zwischen zwei Punkten $\triangle s$.

Diese wird bestimmt indem die Ortsvektoren $r$ der zwei Punkte $P$ und $P'$ voneinander abgezogen werden und dann der Betrag gebildet wird (siehe vorherige Abschnitte):

Methode

$\triangle s = |r(t + \triangle t) - r(t)|$.
Ortsvektoren

Es handelt sich in diesem Abschnitt nun aber um eine geradelinige Bewegung. Das bedeutet also, dass die Bahn eine Strecke darstellt. Ist dies der Fall so ist die Bogenlänge zwischen zwei Punkten gleich der Strecke zwischen zwei Punkten:

Methode

$s(\triangle t) = \triangle s$.
Geradlinige Bewegung

Das wiederrum bedeutet, dass die Formel

Methode

Geschwindigkeit zw. zwei Punkten (geradlinige Bewegung): $v = \frac{\triangle s}{\triangle t}$   

nicht die mittlere Geschwindigkeit, sondern die tatsächliche Geschwindigkeit $v$ zwischen zwei Punkten angibt.

Häufig liegt der Fall vor, dass die Beschleunigung gegeben ist und dann mittels Integration die Geschwindigkeit und der Ort bestimmt werden sollen. Es werden also aus gegebenen kinematischen Größen (Beschleunigung) andere kinematische Größen (Geschwindigkeit, Ort) bestimmt. Diese Bestimmung nennt man auch kinematische Grundaufgaben, welche in den folgenden Abschnitten aufgezeigt werden sollen.

Nun folgen zwei Kursvideos zu der behandelten Thematik

Video: Geradlinige Bewegung eines Massenpunktes

Die geradlinige Bewegung eines Massenpunktes thematisieren wir innerhalb dieses Kurstextes.

Video: Geradlinige Bewegung eines Massenpunktes

Die geradlinige Bewegung eines Massenpunktes thematisieren wir innerhalb dieses Kurstextes.
Vorstellung des Online-Kurses Technische Mechanik 3: DynamikTechnische Mechanik 3: Dynamik
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Technische Mechanik 3: Dynamik

Ingenieurkurse (ingenieurkurse.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Einführungstext
    • Einleitung zu Einführungstext
  • Kinematik eines Massenpunktes
    • Einleitung zu Kinematik eines Massenpunktes
    • Definition: Massenpunkt
    • Allgemeine Bewegung eines Massenpunktes
      • Einleitung zu Allgemeine Bewegung eines Massenpunktes
      • Lage des Massenpunktes
      • Geschwindigkeit eines Massenpunktes
        • Geschwindigkeitsvektor
          • Einleitung zu Geschwindigkeitsvektor
          • Beispiele: Geschwindigkeitsvektor aus Bahnkurve
        • Bahngeschwindigkeit
          • Einleitung zu Bahngeschwindigkeit
          • Strecke zwischen zwei Punkten
          • Bahngeschwindigkeit und Bogenlänge
          • Mittlere Bahngeschwindigkeit
          • Beispiel: Geschwindigkeit berechnen
          • Beispiel: Geschwindigkeit, Boot auf einem Fluss
      • Beschleunigung eines Massenpunktes
        • Beschleunigungsvektor
        • Bahnbeschleunigung
          • Einleitung zu Bahnbeschleunigung
          • Beispiel: Bahnbeschleunigung
    • Geradlinige Bewegung eines Massenpunktes
      • Einleitung zu Geradlinige Bewegung eines Massenpunktes
      • Kinematische Grundaufgaben
        • Einleitung zu Kinematische Grundaufgaben
        • Kinematische Diagramme
          • Einleitung zu Kinematische Diagramme
          • Ort-Zeit-Diagramm
          • Geschwindigkeit-Zeit-Diagramm
          • Beschleunigung-Zeit-Diagramm
        • Gleichförmige Bewegung
          • Einleitung zu Gleichförmige Bewegung
          • Beispiel: Gleichförmige Bewegung
          • Beispiel: Geschwindigkeit, Auto
        • Gleichförmig beschleunigte Bewegung
          • Einleitung zu Gleichförmig beschleunigte Bewegung
          • Beispiel: Freier Fall
          • Beispiel: Senkrechter Wurf
        • Beschleunigung in Abhängigkeit von der Zeit
          • Einleitung zu Beschleunigung in Abhängigkeit von der Zeit
          • Beispiel: Ungleichförmige Bewegung
        • Beschleunigung in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit
          • Einleitung zu Beschleunigung in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit
          • Beispiel: Beschleunigung
        • Beschleunigung in Abhängigkeit vom Ort
          • Einleitung zu Beschleunigung in Abhängigkeit vom Ort
          • Beispiel: Funktion des Ortes
          • Beispiel: Abhängigkeit vom Ort
      • Zusammenfassung der kinematischen Grundaufgaben
    • Ebene Bewegung in Polarkoordinaten
      • Einleitung zu Ebene Bewegung in Polarkoordinaten
      • Sonderfall: Kreisbewegung
  • Kinetik des Massenpunktes
    • Einleitung zu Kinetik des Massenpunktes
    • Newtonsche Gesetze
    • Klassifizierung von Kräften
    • Newtonsche Grundgesetz
    • Inertialsystem
    • Prinzip von d'Alembert
    • Beispiele: Newtonsche Gesetze, d'Alembertsche Prinzip
      • Beispiel: Kiste in Ruhe
      • Beispiel: Vertikaler Wurf
      • Beispiel: Schiefer Wurf
    • Impulssatz und Impulsmomentensatz
      • Impulssatz
      • Stoßvorgänge
      • Drehimpuls / Drehimpulssatz
    • Arbeitssatz
    • Potential, Energiesatz
    • Leistung
  • Kinetik des Massenpunktsystems
    • Einleitung zu Kinetik des Massenpunktsystems
    • Massenmittelpunktsatz / Schwerpunktsatz
    • Gesamtimpuls / Impulssatz
    • Drehimpuls / Drehimpulssatz
    • Arbeitssatz
    • Energiesatz
    • Stoßvorgänge
      • Einleitung zu Stoßvorgänge
      • Stoßvorgänge - Definitionen
        • Einleitung zu Stoßvorgänge - Definitionen
        • Gerader, Zentrischer Stoß zweier Körper
          • Einleitung zu Gerader, Zentrischer Stoß zweier Körper
          • Beispiel: Gerader, zentrischer Stoß
        • Schiefer, zentrischer Stoß zweier Körper
          • Einleitung zu Schiefer, zentrischer Stoß zweier Körper
          • Beispiel: Schiefer, zentrischer Stoß
  • Kinematik des starren Körpers
    • Einleitung zu Kinematik des starren Körpers
    • Translation/Rotation
      • Einleitung zu Translation/Rotation
      • Rotation um eine feste Achse
      • Rotation um einen raumfesten Punkt
    • Allgemeine ebene Bewegung (starrer Körper)
    • Allgemeine räumliche Bewegung
    • Momentanzentrum
  • 72
  • 15
  • 105
  • 118
einmalig 39,00
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Online-Kurs Top AngebotTrusted Shop

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 3: Dynamik

    Ein Kursnutzer am 11.07.2016:
    "super"

  • Gute Bewertung für Technische Mechanik 3: Dynamik

    Ein Kursnutzer am 05.01.2016:
    "bis jetzt sehr gut! "

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 10% bei deiner Kursbuchung!

10% Coupon: lernen10

Zu den Online-Kursen